Bauen, Wohnen, Architektur: Die schönsten Bücher für Kinder

Rezension22. Dezember 2016, 06:00
7 Postings

Mit Büchern können komplexe Dinge verständlich gemacht werden. Kinder und Erwachsene können dabei viel Neues lernen. Eine Auswahl

foto: prestel / verlagsgruppe random house

Neben den klassischen Kinderbüchern mit Märchen und Abenteuern sind auch Sachbücher über Architektur, Bauen und Wohnen eine gute Geschenkidee für Weihnachten.

Eines dieser Bücher ist "13 Architekten, die du kennen solltest" aus dem Prestel Verlag. In 13 Kapiteln werden einige der wichtigsten Vertreter der Architekturgeschichte vorgestellt. Dazu ist auf der jeweils ersten Seite eine Zeitleiste zu sehen, die das Leben des Architekten und den Bau der von ihm entworfenen Bauwerke zeitlich einordnet. Auch auf der Zeitleiste dargestellt sind Kunstepochen, Kriege und wichtige Erfindungen.

Neben kurzweiligen Texten finden sich zu jedem Architekten eine Kurzbiografie mit Foto, Bilder seiner wichtigsten Werke mit kurzen Erklärungen, Grundrisse und Skizzen. Für Kinder besonders spannend: Zu einigen Architekten gibt es einen Kasten mit Wissenswertem oder eine Quizfrage – mit Lösungen hinten im Buch. Dort ist außerdem ein Glossar zu finden, das wichtige Begriffe aus der Architektur erklärt.

Fazit: "13 Architekten, die du kennen solltest" weckt mit einem bunten Layout, leicht verständlichen Texten und großen Bildern bei Kindern ein Interesse für Architektur.

Florian Heine: 13 Architekten die du kennen solltest. € 13,40 / 48 Seiten. Prestel Verlag, 2014. Ab 8 Jahren.

1
foto: gerstenberg verlag

Jedes Kind liebt Bagger. So auch Tim, der Protagonist des Buches "Achtung, fertig, Baustelle". Gemeinsam mit ihm, erleben die Leser des Bilderbuches eine Reise vom Abriss eines alten Hauses, über das Zeichnen der Pläne bis hin zum Bau eines fertigen Gebäudes.

Auf der jeweils rechten Seite kann der Baufortschritt beobachtet werden. Dort ist das entstehende Haus in detailgetreuen Zeichnungen dargestellt. Auf der linken Seite wird in einem kurzen Text von Tim erklärt, was sich so alles auf der Baustelle tut, etwa wie Keller und Decke entstehen, der Innenausbau funktioniert oder man einen schönen Garten anlegt. Jede linke Seite des Buches ist ausklappbar – auf der Vorderseite sind mit bunten Zahlen Handwerker, Materialien oder Werkzeuge erklärt. Darunter wird die jeweilige Baustufe noch genauer beschrieben.

Fazit: Mit diesem Buch zum Thema Baustelle können Kinder richtig viel lernen. Verwunderlich wäre es nicht, wenn hier das eine oder andere Kind den Berufswunsch Architekt, Ingenieur oder Handwerker entwickelt.

Rolf Toyka, Ferenc B. Regös, Heike Ossenkop: Achtung, fertig, Baustelle! € 17,50 / 32 Seiten. Gerstenberg Verlag, 2009. Ab 5 Jahren.

2
foto: prestel / verlagsgruppe random house

Architektur üben können Kinder mit dem Mitmach-Buch "Architektur – Bau dir deine Stadt". Mit mehr als 250 verschiedenen Stickern – darunter Ornamente, Türen, Fenster, Bögen aus den wichtigsten Epochen –, sowie mit Buntstiften und Wasserfarben, sind Nachwuchsplaner dazu aufgerufen, selbst zu gestalten.

Dabei ist Kreativität gefragt: Für die eigenen Entwürfe wird direkt im Buch Platz gemacht. Neben dem Schiefen Turm von Pisa sollen Kinder ihren eigenen Turm platzieren, neben der Sagrada Familia können junge Architekten eigene Muster, Figuren und Gebäude entwerfen. Auch eine eigene Ritterburg, ein Wohnhaus und ein Häuschen im Grünen sollen entstehen. Und auf den letzten beiden Seiten zu sehen: ein Überblick zu den wichtigsten Epochen der Architekturgeschichte.

Fazit: Tolles Buch für kreative Kinder. Leider fehlen Erklärungen zu den abgebildeten Bauwerken, und so müssen Eltern einspringen und erklären, warum etwa der Turm von Pisa schief ist oder wo die Sagrada Familia steht.

Sabine Tauber: Architektur – Bau dir deine Stadt! € 8,30 / 16 Seiten. Prestel Verlag, 2015. Ab 6 Jahren.

3
foto: beltz & gelberg

Wer das Buch "Voll gemütlich – Das Kinderkünstlerbuch vom Wohnen und Bauen" in die Finger bekommt, den erwartet eine volle Ladung Mitmach-Action. Ausführlicher können Kinder (und Erwachsene) sich kaum mit Wohnen und Bauen auseinandersetzen. Ab Seite eins starten die Aufgaben: ein eigenes Pop-up-Haus bauen, Fragen zum eigenen Zuhause beantworten, selbst Häuser planen, über Design nachdenken, Aufgaben im Haushalt übernehmen, einrichten – mit Stiften oder Möbeln zum Ausschneiden.

Doch oberflächlich bleibt es nicht. So regt das Buch Kinder auch zum Nachdenken an. Sie werden etwa aufgefordert, sich zu überlegen, wie ein Tag ohne Strom, Wasser oder Heizung aussähe, über Flucht, Privatsphäre, Wasserverbrauch und Klimaerwärmung nachzudenken und sich Konzepte zu Stadtplanung oder Flächennutzung zu überlegen.

Fazit: Dieses Kritzelbuch ist eindeutig nicht nur für Kinder ein Abenteuer. Es deckt beinahe alle Aspekte der Themen Wohnen und Bauen ab. Wer sich darauf einlässt, kann aufregende Stunden damit verbringen und viel über sich selbst erfahren. Eine wirkliche Empfehlung!

Labor Ateliergemeinschaft: Voll gemütlich – Das Kinderkünstlerbuch vom Wohnen und Bauen. € 13,40 / 256 Seiten. Beltz Verlag, 2015. Ab 6 Jahren.

4
foto: gerstenberg verlag

Viel Lesestoff gibt es für ältere Kinder im Buch "Große Bauwerke – Die Geschichte der Architektur". Chronologisch beschreibt das Buch Gebäude von Anbeginn der Menschheit. Los geht es mit dem Kapitel "Von der Höhle zum Haus" – Pfahlbauten, Tipis, Iglus und Beduinenzelte werden hier erklärt. Weiter geht es mit Grundbegriffen der Architektur (Bogen, Brücke, Gewölbe), weiter zu Gebäudeformen wie Fabrik, Wassermühle oder Scheune.

Ausklappbare Seiten sind im ganzen Buch zu finden. In blassen Farbtönen gehaltene Zeichnungen von wichtigen Bauwerken, etwa der Pyramide des Djoser, der Hagia Sophia, der Notre-Dame, der verbotenen Stadt, dem Chrysler Building, dem Opernhaus in Sydney oder dem Centre Pompidou werden so in ihrem ganzen Umfang dargestellt. Dazu wird jedes Gebäude optisch auseinander genommen. Wie mit einem Röntgenblick, kann der Betrachter so auch in das Innere sehen. Rund um die Skizzen und mithilfe von Pfeilen werden sämtliche Bauteile ausführlich beschrieben.

Fazit: Umfangreiche Grundlagensammlung für alle, die sich wirklich intensiv mit Architektur auseinandersetzen wollen. Schönes Layout, einheitliche Darstellung, viel Lesestoff. (Bernadette Redl, 22.12.2016)

Patrick Dillon: Große Bauwerke – Die Geschichte der Architektur. € 20,60 / 96 Seiten. Gerstenberg Verlag, 2014. Ab 9 Jahren.

Mehr zum Thema:

Architekturvermittlung für Kinder: Baumeister mit Penne und Pattex

"Traumhäuser in den Alpen": Wie auf den Bergen gewohnt wird

Wie Wohnen auf wenig Raum funktioniert

Einfamilienhäuser: Wie der ideale Grundriss entsteht

5
Share if you care.