Netanjahu will mit Trump über Ende des Iran-Atomdeals reden

12. Dezember 2016, 08:49
96 Postings

Künftiger US-Präsident hat Vereinbarung im Wahlkampf ebenfalls infrage gestellt

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu will mit dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump über ein Ende des Atomabkommens mit dem Iran diskutieren. "Es gibt verschiedene Wege, es zu annullieren", sagte Netanjahu in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview des US-Senders CBS. Was genau er Trump vorschlagen wolle, ließ er offen.

Der designierte US-Präsident hatte das Abkommen, das im Juli 2015 nach langen Verhandlungen mit den fünf UN-Vetomächten und Deutschland geschlossen wurde, im Wahlkampf als "katastrophal" bezeichnet. Der gegenwärtigen US-Regierung warf er vor, dem Iran zu viele Zugeständnisse gemacht zu haben. Auch der designierte US-Verteidigungsminister James Mattis und der von Trump für das Amt des CIA-Chefs vorgesehene Mike Pompeo sind scharfe Kritiker des Abkommens. (APA, 12.12.2016)

  • Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sieht ein ideales Zeitfenster.
    foto: reuters/pool

    Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sieht ein ideales Zeitfenster.

Share if you care.