Exbildungsminister Peillon will bei Präsidentenwahl in Frankreich antreten

11. Dezember 2016, 23:20
posten

56-Jähriger will an Vorwahl der Sozialisten teilnehmen

Paris – Das linke Lager in Frankreich hat einen weiteren Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur: Der frühere Bildungsminister Vincent Peillon gab am Sonntagabend im Sender France 2 seine Kandidatur bekannt. Der 56-Jährige will nun an der Vorwahl der Sozialisten teilnehmen und das linke Lager "einen". Als Begründung für seine Kandidatur führte er die Entscheidung von Präsident François Hollande an, der auf eine Kandidatur verzichtet hatte.

Nachdem der äußerst unbeliebte Hollande seinen Verzicht bekanntgegeben hatte, hatte der sozialistische Regierungschef Manuel Valls seinen Hut in den Ring geworfen – so wie vor ihm schon eine ganze Reihe ehemaliger Minister und andere Linkspolitiker. Linke Kandidaten dürften sich deswegen in der ersten Runde der Präsidentschaftswahl am 23. April gegenseitig Stimmen wegnehmen. Umfragen sagen derzeit für die Stichwahl am 7. Mai ein Duell zwischen dem konservativen Kandidaten François Fillon und der Parteichefin des rechtsextremen Front National, Marine Le Pen, voraus. (APA, 11.12.2016)

Share if you care.