In Syrien verschleppter US-Journalist wahrscheinlich noch am Leben

11. Dezember 2016, 16:40
1 Posting

Laut republikanischem Senator Cornyn

Damaskus – Der 2012 in Syrien verschwundene US-amerikanische Journalist Austin Tice ist wahrscheinlich noch am Leben. Die US-Regierung sei "ziemlich sicher", dass sich der Texaner noch in Syrien befinde, sagte der republikanische Senator John Cornyn laut CNN am Freitag (Ortszeit). Der Journalist war im August 2012 in der Nähe der syrischen Hauptstadt Damaskus verschwunden.

Dort war er mit Kämpfern der Freien Syrischen Armee (FSA) unterwegs gewesen. Wenige Wochen nach seinem Verschwinden erschien ein Video im Netz, das ihn seiner Familie zufolge in der Gefangenschaft "mutmaßlicher Jihadisten" zeigte. Seitdem drangen keine weitere Informationen an die Öffentlichkeit. "Die heutigen Nachrichten sollten uns daran erinnern, dass wir nicht aufgeben dürfen, bis wir Austin Tice nach Hause bringen", sagte Cornyn. (APA, 11.12.2016)

    Share if you care.