Apples kabellose Kopfhörer erscheinen erst 2017

11. Dezember 2016, 11:45
89 Postings

Erneute Verschiebung und Schweigen von Apple lösen Spekulationen über massive Schwierigkeiten aus

Normalerweise ist der Vorgang, wie Apple neue Produkte einführt, routiniert: Das Produkt wird präsentiert und erscheint wenige Wochen später im Handel. Egal ob iPhone, iPad oder Macbooks – Verschiebungen stehen bei Apple nicht an der Tagesordnung. Ganz anders ist das momentan bei den kabellosen Kopfhörern, die der IT-Konzern im September präsentiert hat. Sie sollten ursprünglich Ende Oktober erscheinen, mittlerweile ist Apple gänzlich verstummt, was einen Veröffentlichungstermin anbelangt.

Produktionsprobleme

Offenbar gibt es massive Schwierigkeiten bei der Produktion der Kopfhörer. Im Unterschied zu den meisten anderen kabellosen Ohrhörern erhalten beide "Airpods" ein Signal via Bluetooth. Dieses muss natürlich synchronisiert werden, damit rechtes und linkes Ohr nicht unterschiedlich "weit" im Song sind. Das dürfte laut Insidern, die mit dem Wall Street Journal gesprochen haben, nicht so einfach wie gedacht sein.

Andere Hersteller profitieren

Von Apples Problemen dürften im Weihnachtsgeschäft andere Hersteller von kabellosen Kopfhörern profitieren. In der ersten Jahreshälfte 2016 wurde mit derartigen Ohrhörern erstmals mehr Umsatz als mit verkabelten Teilen gemacht. Das iPhone 7, das ohne Kopfhöreranschluss erschienen ist, wird diese Entwicklung befeuern. Die Zahlen bedeuten jedoch nicht, dass insgesamt mehr kabellose als verkabelte Hörer verkauft wurden, sondern, dass diese dank des höheren Preises für mehr Einnahmen als ihre Pendants sorgten, wie Engadget erklärt. (red, 11.12.2016)

  • Apple verpasst mit den Airpods die Weihnachtssaison
    foto: reuters/nicholson

    Apple verpasst mit den Airpods die Weihnachtssaison

Share if you care.