Weitere Nachbeben auf den Salomonen

10. Dezember 2016, 11:47
posten

Nachbeben mit Stärken zwischen 4,5 und 6,8 – Keine Tsunami-Gefahr

Honiara – Auch zwei Tage nach einem Erdbeben der Stärke 7,8 kommt die südpazifische Inselgruppe der Salomonen nicht zur Ruhe. Am Samstag registrierte das Helmholtz-Zentrum Potsdam im Tagesverlauf zahlreiche weitere Nachbeben mit Stärken zwischen 4,5 und 6,8. Eine Tsunami-Gefahr bestand laut der US-Wetterbehörde NOAA zunächst aber nicht mehr.

Auf den Salomonen, auf denen etwa 570.000 Menschen leben, sind Beben auch größerer Stärke keine Seltenheit. Die Inselgruppe liegt auf dem Pazifischen Feuerring, einer hufeisenförmigen Zone entlang der Küsten des Pazifischen Ozeans. Hier schieben sich im Erdinnern verschiedene Platten untereinander. (APA, 10.12.2016)

Share if you care.