Modeblogger: Spaß mit Grammelknödeln

11. Dezember 2016, 12:17
24 Postings

Knödeluhr, Knödelring, Knödelhaube, für Martin Maier ist jeden Tag Knödeltag

Es gibt ein Lied, – wer vom Land kommt, kennt es –, das besingt den Montag als Knödltag. Und wenn eben alle Tage Montag, also Knödltag, wär, dann "wärn ma lustige Leut". Martin Maier, "großer Knödelliebhaber" aus einer "knödelbewussten Innviertler Familie", formt aus "Urban Lifestyle" und Grammeln eine runde Delikatesse und serviert diese im Blog Grammelknoedel.com und auf Instagram. Das ist deftige Kost, mit einer großen Portion Humor.

Denn Maier macht sich einen Spaß aus Modebloggern, die, so sagt er, "spaßbefreit auf jedwede Kritik oder Infragestellung" reagieren würden, sei diese "auch in einen noch so humorvollen Kommentar verpackt". Und er kritisiert das Businessmodell "der Katalogmodels auf Instagram". Die Gesangskapelle Hermann singt die Moritat vom "Knedl", die man sich in die Taschen stopft, eine Analogie, die Maier zupass kommt. Seine Moderatschläge seien jedenfalls genauso ernst zu nehmen, wie die der größten österreichischen Fashionbloggerinnen und -blogger.

gesangskapelle hermann

Sein Knödel-Geheimrezept verrät Maier dem WebStandard: "Man sollte nie vergessen, in die Semmelknödel-Masse einen Schuss Mineralwasser anstatt der Milch zu geben, damit die Knödel auch so richtig flaumig werden! Toller Nebeneffekt: Die Knödel sind dann nicht mehr nur vegetarisch, sondern sogar ovo-vegetarisch. Das kommt auf Instagram gleich noch einmal viel besser an!" (sb, 11.12.2016)

Share if you care.