Kosice: Schwere Schäden bei Großbrand an Universität

10. Dezember 2016, 11:42
7 Postings

Feuer flammte am Samstag wieder auf, es brach vermutlich im Bereich des Chemielabors aus

Kosice – Ein Großbrand hat die Universität der zweitgrößten slowakischen Stadt schwerbeschädigt. Das Feuer an der Universität Kosice sei aus bisher ungeklärter Ursache am Freitagabend in der Naturwissenschaftlichen Fakultät ausgebrochen und habe sich rasch ausgebreitet, sagte eine Feuerwehrsprecherin der Nachrichtenagentur TASR.

Auch Zivilschutzexperten wurden alarmiert, da eine Explosionsgefahr in Chemielabors befürchtet wurde. Das Dach wurde völlig zerstört und stürzte ein. Die angrenzenden Straßen wurden abgesperrt. Verletzte wurden nicht gemeldet, mehrere Personen mussten aber von der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet werden. Der Sachschaden könnte nach ersten Schätzungen rund drei Millionen Euro betragen.

Fotos und Videos, die Medien online veröffentlichten, zeigten meterhohe Flammen über dem Universitätsdach. Im TV-Sender Joj war zu sehen, wie brennende Teile des Dachs auf eine Straße stürzten und die Feuerwehrleute gefährdeten. Weil das gesamte Dach in Flammen stand, konnte die Feuerwehr erst nach mehreren Stunden den eigentlichen Brandherd im Bereich des Chemie-Instituts lokalisieren.

Nach rund sechs Stunden schien der Brand um Mitternacht gelöscht – doch am Samstagvormittag mussten die Feuerwehrleute nochmals ausrücken, weil es noch ein Glutnest gegeben hatte und das Feuer wiederaufflammte.

Die Stadt Kosice (deutsch Kaschau) ist das Wirtschafts- und Bildungszentrum der Ostslowakei und war 2013 Europäische Kulturhauptstadt. (APA, 10.12.2016)

Share if you care.