Hayböck Dritter der Quali in Lillehammer

9. Dezember 2016, 17:45
posten

Pole Stoch fixierte die Bestweite – Alle sechs ÖSV-Springer am Samstag dabei

Lillehammer – Michael Hayböck, der seit einigen Wochen an Rückenproblemen laboriert hatte, hat am Freitag in der Qualifikation für das Weltcup-Skispringen in Lillehammer den dritten Platz belegt. Mit 148,9 Punkten für 135,5 Meter lag er hinter Kamil Stoch (POL/169,0), der mit 144 m Bestweite fixierte, und Anders Fannemel (NOR/152,4/139,5 m). Weiter als Hayböck sprang auch Stefan Hula (POL/4./147,4/139 m).

Von den Österreichern schafften auch Markus Schiffner als 30. (117,5 m) und Clemens Aigner als 37. (109 m) die Qualifikation, damit sind alle sechs Athleten am Samstag (16.00 Uhr/live ORF eins) dabei. Die Anlauflänge differierte bei stark unterschiedlichen Windbedingungen (meist Rückenwind) um fünf Luken.

Von den Top Ten des Weltcups, die Fixplätze haben, erzielte Stefan Kraft mit 137 m die größte Weite. Manuel Fettner und Andreas Kofler kamen auf 125,5 bzw. 120 Meter. Weltcup-Spitzenreiter Domen Prevc landete nach starkem Training (144,5 und 136 m) schon bei 115 m (starker Rückenwind), sein Bruder Peter kam auf 113,5 m. (APA, 9.12.2016)

Share if you care.