Japan schickte Frachtraumschiff zur ISS

9. Dezember 2016, 16:16
posten

Transporter mit 5,9 Tonnen Material soll planmäßig am 13. Dezember andocken

Tokio – Japan hat ein unbemanntes Frachtraumschiff auf den Weg zur Internationalen Weltraumstation (ISS) geschickt. Eine Trägerrakete vom Typ H-2B hob am späten Freitagabend (Ortszeit) vom japanischen Weltraumbahnhof Tanegashima in der südlichen Provinz Kagoshima ab.

Der Transporter "Konotori 6" trat nach dem Start erfolgreich in den Orbit ein und soll plangemäß am 13. Dezember an die ISS andocken, wie die Weltraumbehörde Jaxa mitteilte. An Bord des Frachtraumschiffs befinden sich 5,9 Tonnen an Versorgungsgütern, unter anderem ein Batteriesystem sowie Lebensmittel und Trinkwasser für die Astronauten der ISS. Hinzu kommen sieben kleine Satelliten, die von Universitäten und Unternehmen entwickelt worden waren.

Der Start der Trägerrakete war eigentlich für den 1. Oktober geplant gewesen, musste aber wegen eines Rohrlecks verschoben werden.

Progress-Absturz am 2. Dezember

Vor einer Woche war ein russischer Progress-Frachter nach dem Start im Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan abgestürzt. Die Kapsel hatte 2,5 Tonnen Proviant, Forschungsgeräte und anderes Material an Bord. Experten vermuten als Ursache einen Defekt an der Sojus-Trägerrakete. (APA, red, 9.12.2016)

Share if you care.