First World Problems: Smarte Decke bezieht Bett automatisch

11. Dezember 2016, 17:25
34 Postings

System aus Luftkammern soll lästige Ordnungsübung überflüssig machen

Menschen mit Toleranz für etwas Chaos mögen es nicht. Selbst Ordnungsliebhaber tun es angeblich nur widerwillig: Das Bett machen. Ein Sisyphos-Manöver, denn so ordentlich man den eigenen Schlafplatz herrichtet, wird er doch erst recht wieder am nächsten Abend entstellt.

Doch in Zeiten wie diesen gibt es bekanntlich kein Problem, welches die Technik nicht zu lösen vermag. Dachte sich auch ein Team kanadischer Entwickler, die nun eine smarte Decke erfunden haben, die das Bett selbständig beziehen kann.

smart duvet

Elektrische Luftpumpe bringt Decke in Form

Technisch gesehen handelt es sich beim Smart Duvet um eine Auflage, die unter den Bezug der eigentlichen Decke auf diese aufgelegt und einem Klemmsystem am Bettende fixiert wird. Es besteht aus gitterförmig angeordneten Luftkammern, die von einer elektrischen Pumpe befüllt werden. Diese wiederum ist mit einer Smartphone-App verbunden, über die sich etwa einstellen lässt, um welche Zeit das Bett sich selbständig machen soll.

Das Befüllen der Kammern bringt die Decke wieder in ihre ursprüngliche Form. Der Druck soll ausreichen, um sie auch aus einem zusammengerollten oder zerknautschten Zustand wieder vollständig zu entfalten. Im Sommer konnte man einen funktionierenden Prototypen herstellen, mittlerweile soll auch die Lieferkette stehen.

Teures Vergnügen

Mittels Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter soll nun die Massenproduktion finanziert werden. Fertigung und Qualitätskontrollen sollen laut Roadmap bis April dauern. Die Auslieferung des Smart Duvet für Unterstützer ist aktuell für den Mai vorgesehen.

Ganz billig ist das Produkt allerdings nicht. Schnellentschlossene sollen gegen eine Investition von 264 kanadischen Dollar (rund 190 Euro) das Gadget in beliebiger Größe erhalten. Ist diese limitierte Auflage vergriffen, liegen die Preise deutlich höher. Wie üblich ist mit dem Beitrag zu einem Crowdfunding-Projekt auch ein gewisses Verlustrisiko verbunden, denn es handelt sich nicht um eine klassische Vorbestellung.

Das Finanzierungsziel der bis 27. Dezember laufenden Kampagne liegt bei 30.000 kanadischen Dollar. Rund 20.000 davon wurden bereits beigetragen, gemäß der Prognose von Kicktraq dürfte man den angestrebten Betrag knapp erreichen können. (gpi, 11.12.2016)

  • Darauf hat die Welt gewartet: Die smarte Bettdecke bezieht das Bett selbständig.
    foto: smart duvet

    Darauf hat die Welt gewartet: Die smarte Bettdecke bezieht das Bett selbständig.

Share if you care.