Salon d'Amour: Fenstertag mit buntem Abend

8. Dezember 2016, 16:48
posten

Panda Pirate, Kmet, Dichter Max Lang und Clownfrau Martha Laibl am Freitag im Bregenzer Magazin4

Bregenz – Zum Ausklang des Brücken-, Fenster- oder Zwickeltags bietet sich ein Stelldichein im Magazin4 an. Dort bespielt das Aktionstheater Ensemble die leicht versetzt zum gediegenen Kulturquartier gelegenen Räumlichkeiten des Bregenzer Kunstvereins zum letzten Mal in diesem Jahr mit seinem Salon d'Amour. Dieses Format nutzen Martin Gruber und Martin Ojster, Regisseur und Dramaturg des Aktionstheaters, als Gastgeber. Die Mischung macht's, wenn sie bei der sogenannten "Kunstlounge" im mittlerweile neunten Jahr mit jeweils sehr unterschiedlichen Protagonisten aufwarten.

In musikalischer Hinsicht sind dies heute Pin, Pon und Pan von Panda Pirate sowie Florian Kmet. Erstere leisteten als Liveband einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg von Kein Stück über Syrien – für diese "beste Off-Produktion" erhielt das Aktionstheater Ensemble vor kurzem den Nestroy. Auch der zweite Act hat Aktionstheater-Erfahrung: Der singende, zupfende und Rhythmuszunge zelebrierende – dabei für alles Elektronische offene – Kmet steuerte den Bühnensound bei zu Wolfgang Mörths Drei Sekunden. Auch damit reüssierte das Aktionstheater Ensemble: Heidelberger Theaterpreis 2014.

Vorglühen für Ehrung

Anders literarisch wird's beim Bregenzer Dramatiker Max Lang, der seinen Text zur Abwechslung nicht Darstellern in den Mund legen kann, sondern selbst spricht beziehungsweise liest. Und Martha Labil sorgt dafür, dass Witz und schräger Pep nicht zu kurz kommen – als Clownfrau macht sich's die studierte Malerin zwischen den Stühlen Kabarett, Akrobatik, Zirkus, Straße und Theater lustvoll unbequem.

Manchmal sind es nur ein paar Minuten Gehweg zwischen Subversion und Staatsakt. Am kommenden Montag, 12. 12., erhält der 1967 geborene Regisseur Martin Gruber im Landhaus die offizielle Ehrengabe für Kunst verliehen. Somit mag für heute auch gelten: Vorglühen!

Das Aktionstheater Ensemble setzt diesbezüglich übrigens auf "Queen Mum" – und diesen Cocktail stets ins Programmheft des Salon d'Amour ... (Petra Nachbaur, 8.12.2016)

Magazin4, Bregenz, 20.30

  • Schwarz-Weiß ist bei dem Namen Ehrensache: Die Band Panda Pirate spielt auf.
    foto: gerhard breitwieser

    Schwarz-Weiß ist bei dem Namen Ehrensache: Die Band Panda Pirate spielt auf.

Share if you care.