Webtalk: Kaufen Sie noch CDs?

User-Diskussion8. Dezember 2016, 10:00
308 Postings

Musikstreaming und das Comeback von Vinylplatten setzen die klassische CD unter Druck. Worauf greifen Sie zurück?

Musikstreaming-Dienste wie Spotify, Google Music und Apple Music finden sich als App auf immer mehr Smartphones. Der audiophile User von heute schleppt längst nicht mehr seine Lieblings-CDs in den Urlaub mit, und auch abstauben muss man seinen bevorzugten Streamingdienst nicht.

Die klassische CD sieht sich einem Bedrohungsszenario gegenüber, gewissermaßen wie eine vom Aussterben bedrohte Tierart. Die CD wird wohl niemals gänzlich verschwinden und in ferner Zukunft vielleicht auch wieder eine Renaissance wie derzeit die Vinylplatte erleben, aber die goldene Zeit der CD liegt wohl hinter uns. Die größten Labels in den USA erzielen nur noch 13 Prozent ihrer Umsätze durch den CD-Verkauf, weltweit sind es jedoch immer noch 40 Prozent. Die Bedeutung der Schallplatte für den Markt ist trotz steigender Verkaufszahlen nicht erwähnenswert, handelt es sich bei ihren Fans doch immer noch um Liebhaber, die ihre eigenen vier Wände mit einem authentischen und bewusst unperfekten Sound bespielen möchten.

CDs daheim?

Kaufen Sie sich noch CDs, oder sind Sie ebenfalls schon auf Musikstreaming umgestiegen? Nutzen Sie CDs vielleicht lediglich als Datenspeicher für Urlaubsfotos und sonstige Dateien? Vielleicht haben Sie sich von Ihrer CD-Sammlung überhaupt beim letzten Flohmarkt getrennt? (mahr, 8.12.2016)

  • Artikelbild
    foto: 123rf/pinzon
Share if you care.