Gartenplaner Halbartschlager in Oberösterreich pleite

7. Dezember 2016, 13:05
posten

35 Dienstnehmer und 134 Gläubiger betroffen – Weiterführung geplant

Sierning bei Steyr – Der oberösterreichische Gartenplaner Rupert Halbartschlager Garten- und Landschaftsbau GmbH & Co KG ist pleite. Über das 1975 gegründete Unternehmen wurde am Mittwoch am Landesgericht Steyr das Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet worden, betroffen seien 35 Dienstnehmer und 134 Gläubiger, teilte der KSV 1870 mit. Passiva von 2,7 Millionen Euro stehe ein freies Vermögen von 597.000 Euro gegenüber.

Offenbar hat sich der Betrieb in den letzten Jahren mit Großprojekten übernommen. Angefangen haben die wirtschaftlichen Probleme laut den Kreditschützern mit dem plötzlichen Tod des Gesellschafters und Geschäftsführers Rupert Halbartschlager 2013. Im Jahr darauf übernahm der Gartengestalter zunehmend Großaufträge, für die man "im Nachhinein betrachtet weder finanziell noch personell ausreichend gerüstet" gewesen sei, hieß es in der Presseaussendung des Kreditschutzverbands. Auch die geleisteten Eigenmittel der neuen Gesellschafterin änderten an der angespannten finanziellen Situation nichts. Rechtsstreitigkeiten mit Großkunden führten schließlich mit zu Liquiditätsproblemen.

Nachdem die Auftragslage jedoch als zufriedenstellend bezeichnet werde, sei die Fortführung und Sanierung des Unternehmens geplant, so der KSV 1870. Am 28. Februar 2017 sollen die Gläubiger im Landesgericht Steyr über einen entsprechenden Vorschlag abstimmen. (APA, 7.12.2016)

Share if you care.