"Black The Fall" in Bildern: Gruselig reale Dystopie soll Augen öffnen

Ansichtssache7. Dezember 2016, 13:17
2 Postings

Puzzle-Platformer des rumänischen Studios Sand Sailor erinnert an die immer noch aktuellen Schrecken totalitärer Regime

Extreme haben Künstler über alle Epochen hinweg dazu inspiriert, der Menschheit die Augen zu öffnen. Selbst Jahrzehnte nach den grauenvollsten Zeiten unserer Geschichte verlieren diese aufklärerischen Werke nicht ihre Gültigkeit – einer überaus hartnäckigen Lernresistenz des menschlichen Gehirns sei Dank. Schwirren durch Österreich und Deutschland nach wie vor die Geister des dritten Reichs, liegen menschen östlicher Ländern nach wie vor die Schrecken kommunistischer Regime in den Knochen. Das Bukarester Studio Sand Sailor hatte mit den unverändert thronenden Megabauten des ehemaligen Diktators Nicolae Ceaușescus und dem international zunehmend radikaler werdenden politischen Ton jedenfalls bestimmt genügend Inspirationen Erstlingswerk "Black The Fall".

Nach erfolgreicher Kickstarter-Kampagne und dreijähriger Entwicklungsphase befindet sich das Spiel nun auf der Zielgeraden und soll nun Anfang 2017 für PC und Konsolen erscheinen.

Die Chance, auszubrechen

In dem Puzzle-Plattformer schlüpfen Spieler in die Rolle eines gehorsamen Fabrikarbeiters namens Black, der eines Tages die Chance erhält, dem System und der Unterdrückung zu entfliehen. Leicht wird es ihm allerdings nicht gemacht. Fallen, Hindernisse, Schergen des Systems und Manipulation gilt es am Weg in die Freiheit zu überwinden. Die stilistische Ausrichtung in Schwarzweiß mit roter Signalfarbe spricht für sich selbst. Mit spielerischen Elementen wie Stealth und Rätselaufgaben will man die Auswirkungen und Mechanismen eines totalitären Regimes spielerisch zur Sprache bringen.

Orwell lässt grüßen

"Wir haben in Zeiten gelebt, in denen es keine freie Rede gab, Intellektuelle in Gefägnisse geworfen und gefoltert wurde, Essen rationiert wurde und es keinen Zugang zu Verhütungsmitteln gab", erklärt Creative Director Cristian Diaconescu. "Es hört sich orwellianisch an, doch in kommunistischen Ländern war das die Realität. Und das Schlimmste daran ist, dass es in manchen Ländern immer noch so ist."

Wie "Black The Fall" die finstere Realität spielerisch aufarbeitet, zeigen die Entwickler in einem Trailer und zahlreichen neuen Screenshots. Mit seiner dystopischen Geschichte liegt das rumänische Studio unterdessen ganz im Trend. Einen ähnlichen Ansatz verfolge heuer beispielsweise bereits das vielfach ausgezeichnete Werk "Inside", während Blockbuster wie "Watch Dogs 2" auf actionreiche Weise dem Thema Big Brother begegnen. (zw, 7.12.2016)

Links

Black The Fall

Zum Thema

Wir spielen "Inside": Ein trostloses Meisterwerk, das uns begeistert

"Watch Dogs 2" im Test: Der zweite Platz hinter "GTA"

Bild 1 von 24
bild: black the fall
Share if you care.