S&T-Chef Niederhauser rechnet mit Komplettübernahme durch Foxconn

7. Dezember 2016, 12:21
posten

Foxconn-Tochter Ennoconn beteiligt sich an Kapitalerhöhung und stockt ihren Anteil an S&T durch weitere Aktienkäufe von Großaktionären auf

Das Linzer IT-Systemhaus S&T stellt sich auf eine vollständige Übernahme durch den taiwanesischen Foxconn-Konzern ein. "Ich gehe davon aus, dass Foxconn uns komplett übernimmt, wenn wir uns schlecht entwickeln und der Aktienpreis deutlich fällt", sagte S&T-Chef Hannes Niederhauser in einem heute, Mittwoch, veröffentlichten Interview mit dem "Wirtschaftswoche"-Finanzbrief "Börsenwoche".

Maxdata

Das oberösterreichische Unternehmen notiert an der deutschen Börse im TecDax und vertreibt unter anderem Laptops der Marke Maxdata. Im Oktober hatte die Firma angekündigt, dass sich die Foxconn-Tochter Ennoconn an der Kapitalerhöhung beteilige und ihren Anteil an S&T durch weitere Aktienkäufe von Großaktionären auf 29,4 Prozent aufstocke. Den Erlös aus der Kapitalerhöhung steckte S&T ihrerseits in den Kauf von knapp 30 Prozent an dem Augsburger Kleincomputer-Hersteller Kontron.

Link

S&T

    Share if you care.