Mordprozess nach Schüssen auf Kind zu Silvester

7. Dezember 2016, 11:31
48 Postings

53-Jähriger soll auf Feiernde geschossen und Elfjährige getroffen haben

Bamberg – Wegen Mordes an einem elf Jahre alten Mädchen muss sich seit Mittwoch ein Mann vor dem Landgericht Bamberg in Deutschland verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 53-Jährigen vor, in der vergangenen Silvesternacht in Unterfranken auf eine Gruppe Feiernder geschossen zu haben. Dabei hatte das Mädchen tödliche Verletzungen erlitten.

Die Schülerin hatte mit drei anderen Mädchen und zwei Frauen im unterfränkischen Dorf Unterschleichach ins neue Jahr gefeiert. Gegen 1.00 Uhr traf sie die Kugel aus einem Revolver in den Hinterkopf. Der Rettungsdienst brachte das schwer verletzte Kind zwar noch in ein Krankenhaus, dort starb es aber nach einer mehrstündigen Notoperation.

In dem Verfahren, das als "Fall Janina" bekannt ist, soll es nach dem Auftakt zunächst vier weitere Verhandlungstage geben. Ein Urteil könnte am 22. Dezember fallen. (APA, 7.12.2016)

Share if you care.