Hofer wirft nun auch billiges iPhone 5S in das Weihnachtsgeschäft

    7. Dezember 2016, 09:16
    325 Postings

    Heimische Mobilfunker beklagen iPhone-7-Engpässe – Plus-Version teilweise ausverkauft

    Apple verkauft das iPhone 5S nicht mehr. Der Lebensmittel-Diskonter Hofer hat einige Restposten ergattert und verkauft das Apple-Smartphone nun in Österreich für 289 Euro. Die Variante mit 16 GB Speicher ist ab 15. Dezember in den Filialen zu haben. Bereits ab Donnerstag bietet Hofer das iPhone 6s (16 GB Speicher) und iPad-Mini-2-Tablets in seinen Filialen

    Werbung für Hot

    Der Diskonter setzt seit zwei Jahren auch auf iPhones, um Werbung für seinen Mobilfunker"Hot zu machen, der seit seinem Start im Jänner 2015 fast 700.000 Kunden gewinnen konnte. Der Verkauf von Apple-Geräten bei Hofer sorgte in den letzten Jahren für noch mehr Druck auf Elektrohändler und Mobilfunker. Offiziell wird Hofer nicht direkt von Apple beliefert, der Lebensmittelhändler muss bei Zwischenhändlern einkaufen.

    iPhone7 Plus nicht leicht zu bekommen

    Die drei großen heimischen Mobilfunker nervt derzeit auch ein anderes Problem. Apple liefert derzeit nicht genügend Geräte, obwohl das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus zu den Bestsellern im aktuellen Weihnachtsgeschäft zählen.

    Besonders beim großen iPhone 7 Plus gibt es Versorgungsprobleme. Bei A1 geht man davon aus, dass man erst im kommenden Jahr genügend Geräte lagernd hat. Bei T-Mobile wird es die Version "Diamantenschwarz mit großem Speicher" dieses Jahr nicht mehr zu kaufen geben. "3" kann nicht garantieren, alle von Kunden bestellte iPhones, auch die kleine Version, bis zu Weihnachten liefern zu können.

    75,8 Millionen iPhones

    Experten gehen davon aus, dass Apple im laufenden Weihnachtsgeschäft weltweit 75,8 Millionen iPhones verkaufen wird. Im abgelaufenen Quartal waren es 45,51 Millionen Stück, rund 2,5 Millionen weniger als im Jahr zuvor.

    foto: standard/pichler
    Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus.

    Äußerlich sieht das iPhone 7 weitgehend wie die bisherigen Modelle der 6er-Reihe aus, unter anderem wurden aber Kamera und Display deutlich verbessert. Zudem sind die Geräte jetzt weitgehend Wasser- und Staubfest. Das größere iPhone 7 Plus bekam eine zweite Linse für optischen Zoom und Tiefenschärfe-Effekte. Der neue Chip "A10 Fusion" sei 120-mal schneller als der Prozessor im ersten iPhone von 2007. Erstmals spendierte Apple seinem Telefon zudem Stereo-Lautsprecher. Der Speicher in der günstigsten Variante wurde von 16 auf 32 Gigabyte angehoben. (sum, 7.12.2016)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Ein iPhone 5S. Hofer ist in den letzten Jahren zu einem der größten Apple-Verkäufer Österreichs geworden.

    Share if you care.