Miniroboter macht große Sprünge

Video6. Dezember 2016, 20:32
4 Postings

US-Forscher haben einen Roboter namens Salto gebaut, der sich an den Sprungkünsten des Buschbabys orientiert. Beim Hochsprung schafft er einen Meter

Berkeley/Wien – Der Sprungweltmeister im Tierreich ist eindeutig der Floh: Die Insekten können bis zu 60 Zentimeter hoch hüpfen – das ist das 200-Fache ihrer Körperlänge. Wären wir Menschen dazu in der Lage, könnten wir uns problemlos auf die meisten Wolkenkratzer katapultieren.

Da kann der Mini-Roboter Salto, den der US Forscher Duncan Haldane (Uni Berkeley) entwickelt hat, nicht ganz mithalten. Aber auch an sein Vorbild kommt er nicht ganz heran: das Buschbaby, eine Familie von Zwergprimaten, die für ihre Sprungkraft bekannt sind. Die Tiere, die wissenschaftlich Galagos heißen, besitzen eine Sprungbeweglichkeit von 2,24 Metern.

Damit bezeichnen die Wissenschafter die Gesamtsumme der Höhen aller in einem bestimmten Zeitraum theoretisch möglichen Sprünge. Kann ein Tier in einer Sekunde maximal zweimal etwa 50 Zentimeter hoch springen, wäre das etwa eine Sprungbeweglichkeit von einem Meter.

uc berkeley
Salto wiegt rund 100 Gramm springt bis zu einen Meter hoch.

Galagos als Modell

Was hier etwas nach Theorie klingt, war für Haldane und seine Kollegen tatsächlich der Ausgangspunkt oder besser: das Sprungbrett für die weiteren Recherchen. Denn dadurch kamen sie erst auf die Galagos, der für Salto Modell stand und die innerhalb von vier Sekunden mit insgesamt fünf Sprüngen eine kombinierte Gesamthöhe von etwa 8,5 Metern erreichen. Dazu nutzen sie nicht nur ihre Muskeln, sondern auch Energie, die sie in ihren Sehnen speichern.

Etwas Ähnliches macht auch Salto, der 100 Gramm schwer und 26 Zentimeter groß ist: Nach einem Sprung muss sein Mechanismus nicht aufgezogen oder aufgeladen werden, er ist direkt bereit zum nächsten Satz. Auf diese Weise erreicht er immerhin 1,75 Meter Höhe pro Sekunde und maximal einen Meter pro Sprung.

Der Mini-Roboter mit der größten Höhe eines einzelnen Sprungs ist Salto damit nicht: Diesen Rekord hält eine zehn Zentimeter lange Roboterheuschrecke, die sich in bis zu 3,2 Meter Höhe katapultieren kann, das 32-Fache ihrer Länge. Von den Rekorden des Flohs ist aber auch dieser Mini-Roboter weit entfernt. (tasch, 6.12.2016)

  • Berkeley-Forscher Duncan Haldane mit seinem Mini-Springinkerl namens Salto. Der 26 Zentimeter große Mini-Roboter kann einen Meter hoch springen und schafft zudem mehrere Sprünge hintereinander.
    stephen mcnally

    Berkeley-Forscher Duncan Haldane mit seinem Mini-Springinkerl namens Salto. Der 26 Zentimeter große Mini-Roboter kann einen Meter hoch springen und schafft zudem mehrere Sprünge hintereinander.

  • Unübertroffenes Vorbild: das Buschbaby, ein Zwergprimat.
    foto: archiv

    Unübertroffenes Vorbild: das Buschbaby, ein Zwergprimat.

Share if you care.