Die 10 besten Games für Smartphone und Tablet 2016: Alles außer "Pokémon Go"

Ansichtssache25. Dezember 2016, 11:00
43 Postings

Es gibt ein Leben abseits von "Pokemon Go": Diese Spiele für die Hosentasche sollten Sie nicht verpassen

Es war das Jahr von "Pokemon Go": Kaum ein Spiel konnte 2016 Millionen Menschen so in seinen Bann ziehen wie das Phänomen, das kurzzeitig ganze Städte zu Spielgemeinschaften werden ließ und für so manche bizarre Schlagzeile sorgte. Inzwischen ist es längst wieder etwas stiller geworden um jenes Spiel, das dem Spaziergang neue Bedeutung verliehen hat.

Und das ist auch gut so, denn die bunte Spielewelt auf den kleinen Bildschirmen hat auch abseits der ganz Großen – neben "Pokemon Go" sind das unter anderem nach wie vor die Riesen "Clash of Clans" sowie dessen unverschämt erfolgreiches Spinoff "Clash Royale", "Candy Crush Saga" und "Game of War" – viel zu bieten; sogar zu viel. Die Flut an Spielen für iOS- und Android-Geräte ist ungebrochen und schwemmt auch Schrott in abenteuerlicher Zahl nach oben. In den unübersichtlich wuchernden App-Stores die Perlen zu finden ist da ganz schön schwierig.

Die folgenden Spiele stachen aus diesem gigantischen Heuhaufen heraus – eine Handvoll kleiner, großer und – natürlich – subjektiv ausgewählter Highlights und Geheimtipps des Mobile-Games-Jahres 2016.

wirspielen
Frohe Feiertage mit unserem großen Weihnachts-Battle und Geschenken!
devolverdigital

Reigns (iOS, Android, Windows, Mac 2,99 Euro)

Als Monarch eines witzigen Fantasy-Königreichs hat man’s schwer, denn Tod und Rebellion verkürzen so manche Regentschaft. Gesteuert wird das spannende Kartenspiel genauso wie die Partnerbörse Tinder: Ein Wisch nach links oder rechts entscheidet. Dabei ist aber immer darauf zu achten, dass sich keine der vier Ressourcen erschöpft oder aber übersprudelt. Dank absoluter Originalität, tollen Stils und schwarzen Humors ein absoluter Spieletipp 2016. Der GameStandard hat ausführlich berichtet.

1
inklestudios

Sorcery! (vier Teile, Windows, Mac, iOS, Android, ab 4,99 Euro)

Älteren Semestern werden die "Spielbücher" noch aus ihrer Jugend kennen, in denen eigene Entscheidungen und fleißiges Vor- und Zurückblättern eine Geschichte bestimmten, alle anderen finden auch ganz ohne Nostalgiebonus in der "Sorcery!"-Reihe viele Stunden Spaß. Wie Inkle Studios in ihrem digitalen Remake eines "Choose Your Own Adventure"-Klassikers das Genre ins neue Jahrtausend hieven, ist bemerkenswert und fand mit Teil vier heuer einen bombastischen Abschluss. Nie gelang die Verbindung von Adventure und Rollenspiel so schön wie hier – gute Englischkenntnisse vorausgesetzt.

2
butterscotch shenanigans

Crashlands (iOS, Android, Windows ab 4,99 Euro)

Spiele, die sich an allen möglichen Genres bedienen und es allen recht machen wollen, setzen sich oft zwischen alle Stühle. "Crashlands" ist die Ausnahme von dieser Regel, und was für eine: Die durchgeknallte Mischung aus Crafting, Action-Adventure und Rollenspiel nimmt die besten Elemente aus "Don’t Starve", "Stardew Valley" und "The Binding of Isaac", würzt mit schrägem Humor, viel Abwechslung und Charme und serviert das Potpourri mit so viel Selbstvertrauen und sinnvoll entschlacktem Interface, dass es eine wahre Freude ist. Selten war der Überlebenskampf auf einem fremden Planeten unterhaltsamer.

3
orangepixelmobile

Space Grunts (Windows, Mac, iOS, Android, ab 3,99 Euro)

Der knuddelige Pixel-Look täuscht: "Space Grunts" ist kein niedliches Actionspiel, sondern steht durchaus in der großen Rogue-like-Tradition. Das "rundenbasierte Arcade-Game" wird vor allem in späteren Levels auch taktisch herausfordernd und bleibt das dank Permadeath, unterschiedlicher Waffen, Gegenstände und Spielfiguren auch langfristig, ein kleines, feines Todeslabyrinth für die Mittagspause oder Busfahrt.

4
stromstock

Imbroglio (iOS, 5,99 Euro)

Der Ausnahme-Entwickler Michael Brough macht es Nichteingeweihten nicht leicht: Seltsame Trailer, seltsame Grafik und, tja, seltsame Spiele machen ihn zum gut gehüteten Geheimtipp unter Spiele-Connaisseuren. Dabei fesseln die Spiele des Neuseeländers verlässlich durch Intelligenz, Eleganz und Originalität im Gamedesign – so auch "Imbroglio", das wieder ein absolutes Unikat ist und seine ganz eigenen Regeln aufstellt. Ein Strategiespiel mit Tiefgang, endloser Wiederspielbarkeit und seltsamer Ästhetik – ein echter Brough eben.

5
popogamingchannel

Really Bad Chess (iOS, gratis)

Auch Zach Gage ist ein Ausnahme-Designer, und sein neuer Streich "Really Bad Chess" kommt angesichts der medialen Präsenz des Denksports zur rechten Zeit. Nur ist es eben "Really Bad Chess", sprich auf die klassischen Regeln wird gepfiffen, stattdessen gibt es bei jedem Spielstart eine andere Figurenauswahl – und der Kampf beginnt. Klingt simpel, und das ist es auch, aber zugleich sowohl für Schachnovizen wie -kenner überraschend unterhaltsam. Achtung: "Really Bad Chess" ist kein Witzspiel auf Kosten des edlen Klassikers, sondern im Gegenteil eine ziemlich spannende Herausforderung abseits des klassischen Duells.

6
gambitious digital entertainment

RunGunJumpGun (iOS, Android, Windows, Mac, ab 2,99 Euro)

Genug getüftelt: Mit "RunGunJumpGun" hat 2016 natürlich auch ein Spiel, das die Reflexe so richtig ans Limit bringt. Dank minimalistischer Steuerung, rasanter Action und herausforderndem Schwierigkeitsgrad versetzt "RunGunJumpGun" seine Spielerinnen und Spieler auch dank stylischer Retrografik und fantastischen Chiptunes-Soundtracks in den schönsten Adrenalinrausch seit lang vergangenen Arcade-Tagen. "RunGunJumpGun" ist gemein, bunt, liebevoll gemacht – und lockt Hartgesottene immer wieder zurück.

7
martin magni

Mekorama (iOS, Android, gratis)

Nach dem Erfolg von "Monument Valley" haben ja unzählige mehr oder wenig inspirierte Spiele sich an der Erfolgsformel "zugängliche Puzzles plus isometrische Grafik" versucht, aber "Mekorama" sticht aus dieser Gruppe aus mehreren Gründen heraus. Der allererste: Es ist wirklich kostenlos – dafür gibt es die Möglichkeit, seinem Entwickler eine Spende zukommen zu lassen. Keine Unlocks, keine versteckten In-Game-Käufe und garantiert kein "Pay2Win", stattdessen ein Spiel, das 50 Runden lang mit zauberhaftem Stil, netten Rätseln und großer Zugänglichkeit bezaubert. Ja, "Mekorama" ist absolut für all jene geeignet, die sich nach "Monument Valley" nach weiteren wunderschönen Puzzlern umsehen wollen – es kommt zwar spielerisch nicht ans große Original heran, aber das ist angesichts des Preismodells und vor allem der Möglichkeit, selbst Levels zu erstellen und – noch wichtiger! – von anderen Nutzern erstellte Levels zu spielen, wirklich absolut zweitrangig. Große Empfehlung.

8
stateofplaygames

INKS (iOS 1,99 Euro)

Flipper trifft Puzzle trifft Design: An "INKS" haben auch jene Menschen Freude, die sich schlicht für großartige Ästhetik begeistern können. Auf 72 Tischen wird das Lösen der gestellten Aufgabe via klassischen Flippergameplay ebenso zur Freude wie das gleichzeitige Spiel mit der wunderbaren Farbenpracht dieses interaktiven Kunstwerks. Ein buntes digitales Antidepressivum von den Machern des großartigen "Lumino City".

9
failbetter games

Fallen London (iOS, Android, Browser, gratis)

Eine fantastischere Welt für die Hosentasche, oder das Browserfenster gibt es kaum: Das unterirdische London der Geschichtenerzähler Failbetter ist ein vor Ideen und Geschichten nur so sprudelnder Kosmos an kleinen und großen Abenteuern für alle, die gern lesen. Die eigenständige, zu Beginn leicht verschroben wirkende Spielmechanik mit ihrer Mischung aus "Choose Your Own Adventure" und Ressourcenmanagement entführt in täglichen Häppchen in eine riesige Welt voller kreativer Ideen. Zusätzliche Handlungsstränge lassen sich durch Kauf freischalten, aber auch das absolut kostenlose Spielen unterhält wochenlang – sowohl im seit 2009 bestehenden Browserspiel als auch per seit heuer verfügbarer App.

10
amanita design

Spielen wie die Großen

Natürlich finden auch Spiele aus der "großen" Gameswelt immer häufiger ihren Platz auf den mobilen Spielgeräten. Bemerkenswerte Portierungen des vergangenen Jahres waren das tolle "Severed" (iOS 3,99 Euro), das klassische Action-RPG "Titan Quest" (iOS, Android, 7,99 Euro), das "Batman"-Abenteuer aus dem Hause Telltale (iOS, Android 4,99 Euro), das entspannende "Mini Metro" (iOS, Android 4,99 Euro) sowie das großartige "Samorost 3" (iOS, Android 4,99 Euro) aus dem nahen Brünn. Und viele andere – wie gesagt, macht es die schiere Flut an Spielen fast unmöglich, nicht eine große Zahl auch empfehlenswerter Spiele ungenannt zu lassen.

Man sieht: Es gibt ein Leben abseits von "Pokemon Go". Was waren Ihre mobilen spielerischen Wegbegleiter 2016? (Rainer Sigl, 2016)

11
    Share if you care.