A1 zeigt Pre 5G: Mehr als 500 Mbit/s im Livenetz

6. Dezember 2016, 15:34
48 Postings

Für die Übertragung wurden erstmals Tripple Carrier Aggregation angewendet

Ein schnelles Mobilfunknetz mit Datenraten von über 10 Gbit/s. Das verspricht die LTE-Nachfolgetechnologie 5G. Wann die neue Mobilfunktechnologie an den Start geht, ist derzeit noch unklar. Bisher konnten sich Mobilfunker und Netzwerkausrüster noch nicht auf einen gemeinsamen Standard einigen. Bei heimischen Mobilfunkmarktführer A1 geht man davon aus, dass die ersten 5G-Netze 2020 aufgespannt werden.

513 Megabit pro Sekunde

Man bereitet sich aber auf die neue Technologie vor. So gelang es, am Gelände der Universität Klagenfurt, über das Livenetz von A1 auf einen mobilen Router 513 Megabit pro Sekunde, auf ein Smartphone 463 Mbit/s übertragen, wie der Mobilfunker am Dienstag in einer Aussendung mitteilte.

Tripple Carrier Aggregation

Für die Übertragung wurden erstmals Tripple Carrier Aggregation angewendet: Dabei wurden Frequenzen in den Bereichen 2.6 GHz, 1800 MHz und 800 MHz gebündelt und mit dem komplexen Modulationsverfahren 256 QAM kombiniert. Dadurch lassen sich erheblich höhere Bandbreiten erzielen als mit dem heute verbreiteten LTE-Standard. (red, 6.12. 2016)

  • Das Testergebnis.
    foto: a1

    Das Testergebnis.

Share if you care.