"Runder Tisch" der Neos zu ORF ohne FPÖ

    6. Dezember 2016, 14:04
    46 Postings

    Ob ÖVP-Mediensprecher Werner Amon kommt, ist noch offen – Petition gegen die ORF-Gebühren hält bei 100.000 Unterstützer

    Wien – Nicht alle Parlamentsparteien sind der Einladung der Neos zum "Runden Tisch" in Sachen ORF-Finanzierung gefolgt. Die FPÖ habe abgesagt, hieß es am Dienstag auf APA-Anfrage. Ob ÖVP-Mediensprecher Werner Amon kommt, war vorerst offen. Das Treffen, an dem auch ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz teilnehmen wird, findet morgen, Mittwoch, um 14.30 Uhr im Parlament statt.

    Von der SPÖ haben die Neos Zusagen sowohl von Klubobmann Andreas Schieder als auch von Mediensprecher Josef Cap. ÖVP-Klubobmann Reinhold Lopatka wird nicht dabei sein, ob ÖVP-Generalsekretär Amon teilnimmt, war am Dienstag noch in Klärung. Die Grünen schicken Mediensprecher Dieter Brosz, für das Team Stronach kommt Klubobmann Robert Lugar. Für die Neos selbst sitzen Klubobmann Matthias Strolz und Mediensprecher Niko Alm am Tisch.

    "Nachdem der Runde Tisch ein Zeichen sein soll, wie ein Neuer Stil in der Politik aussehen kann, gehen wir davon aus, dass jeder, dem der ORF ein Anliegen ist, auch daran teilnehmen wird", meinte Strolz im Vorfeld auf APA-Anfrage. Die Neos hatten vor zwei Wochen eine Online-Petition gegen die ORF-Gebühren gestartet, die mittlerweile über 100.000 Unterstützer hat. (APA, 6.12.2016)

    Share if you care.