Niederösterreich: Skigebiete starten in die Wintersaison

6. Dezember 2016, 13:11
posten

Am Hochkar und in Lackenhof am Ötscher gibt es bereits Teilbetrieb. Ab Donnerstag sind die Lifte am Semmering und in Mönichkirchen, ab Samstag auf der Forsteralm geöffnet

Semmering/Lackenhof/Göstling – Zahlreiche Skigebiete in Niederösterreich starten in diesen Tagen in die Wintersaison. Während am Hochkar und in Lackenhof am Ötscher im Mostviertel bereits ein Teil der Anlagen in Betrieb ist, öffnen am Donnerstag die Lifte am Semmering und im Skigebiet Mönichkirchen-Mariensee (Bezirk Neunkirchen). Die Forsteralm an der Grenze zu Oberösterreich folgt am Samstag.

Am "Zauberberg" sind ab Donnerstag Familienpiste, Panoramapiste und die Rodelbahn im Tag- und Nachtbetrieb geöffnet, teilten die Semmering-Hirschenkogel Bergbahnen mit. Man arbeite zudem mit Hochdruck daran, auch die restlichen Pisten möglichst bald zur Verfügung zu haben. Aufgrund der kalten Temperaturen der vergangenen Tage startet die Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee ebenfalls in die Wintersaison.

Ermäßigte Tarife

Am Hochkar hat der durchgehende Liftbetrieb bereits vergangenen Samstag begonnen. Geöffnet waren vorerst vier von 20 Pisten und drei von acht Anlagen. Am Donnerstag kommen weitere Lifte und Abfahrten dazu. In Lackenhof am Ötscher lief zu Wochenbeginn ebenfalls ein Teilbetrieb – mit vorerst einem Lift und einer Piste, die zu ermäßigten Tarifen genutzt werden konnten.

Am Donnerstag startet auch die Wintersportsaison in Annaberg. Vier Anlagen werden in Betrieb sein, ermäßigte Tageskarten angeboten. Im Familienskiland St. Corona laden das 90 Meter lange, überdachte Förderband sowie das Rodel- und Bobland bereits seit dem vergangenen Samstag zum Schneespaß ein. Ab Donnerstag ist dann auch der Tellerlift in Betrieb – vorerst allerdings nur an Wochenenden und Feiertagen, ab den Weihnachtsferien dann täglich.

Der Saisonstart im Skigebiet Forsteralm an der Grenze zwischen Niederösterreich und Oberösterreich folgt am Samstag. Geöffnet sein werden – bei reduzierten Tageskartenpreisen – Auwiese, Seillift (Babylift) und Kinderland, hieß es auf der Webseite. Die Forsteralm wurde vor kurzem durch je vier Gemeinden im Ennstal und im Ybbstal übernommen. (APA, 6.12.2016)

    Share if you care.