Handy des Partners abheben

    12. Dezember 2016, 14:27
    120 Postings

    Quasi Halbe-halbe im Haushalt oder Respekt vor der Errungenschaft der Postmoderne

    foto: reuters / kim kyung-hoon

    Pro
    von Michael Simoner

    Es gibt nichts Nervigeres als Handys, die vor sich hinläuten, -scheppern oder -musizieren, weil ein Anruf nicht angenommen wird. Selbst der sanfteste Klingelton wird spätestens nach dem dritten Läutenlassen unerträglich. Also: wischen und annehmen. Abheben gibt's ja eigentlich nicht mehr. Oder hat noch wer Festnetz?

    Die Alternative wäre abwürgen, aber das erscheint doch ein wenig unhöflich. Anrufer wollen schließlich erhört werden und sich nicht mit dem Piepston unterhalten.

    In einer Partnerschaft gehört das wechselseitige Erledigen von Anrufen einfach dazu. Es ist quasi ein Teil von Halbe-halbe im Haushalt. Bin ich gerade nicht da, antwortet sie, ist sie gerade woanders unabkömmlich, halloe ich. Sollte wer dran sein, dem das nicht recht ist, kann er/sie ja später noch einmal anrufen.

    Natürlich ist man vor Überraschungen nie gefeit, einmal war die Allerliebste bei ihrem Handy selbst dran. "Danke", sagte sie erleichtert, "jetzt weiß ich, dass mir das Telefon nicht gestohlen wurde."

    Kontra
    von Margarete Affenzeller

    Man öffnet weder die Post des Partners, noch zieht man dessen Schuhe an. (Höchstens wenn man auf einer Berghütte Wasser vom Brunnen holen muss und im eigenen Stiefel noch jemand schläft. Aber das kommt selten vor.) Ebenso hält man Abstand vom Handy desselben. Respekt, bitte!

    Es gehört nun einmal zu den Erfindungen der Postmoderne, dass die fernmündliche Kommunikation ganz gezielt möglich ist. Für immer sind jene kommunistischen Zeiten vorbei, in denen man die gesamte Familie Gsöllpointner klingelnd daheim aufscheuchen musste, weil man halt mit der Lisi über den Mario sprechen wollte. Musste!

    Die Errungenschaft des individuellen Telefonkontakts gilt es zu rühmen und zu achten. Welch Durcheinander entstünde, würde jeder bei jedem! Eine Flut ungesunden Smalltalks bräche sich Bahn, nicht zu reden von der Welle der Rückrufmitteilungen, die wirklich keiner hören will: "Du, Schatz, eine Eleonore hat dich angerufen, ich hatte abgehoben, na ja, und sie hat gesagt, dass ..." Du sie zurückrufen sollst. Abheben lohnt sich überhaupt nicht! (RONDO, 9.12.2016)

    Share if you care.