Parfumtest: Bottega Veneta Eau Sensuelle

    21. Dezember 2016, 18:04
    2 Postings

    Gardenie, Jasmin, Pfirsich, Patschuli, ein Hauch Vanille samt einer feinen Wildledernote

    Wein, Käse, Essig: Es gibt einiges, das mit der Zeit immer besser wird. Dass auch Düfte Zeit brauchen, um sich zu entwickeln, ist nicht neu, hier wird man aber dennoch gewaltig überrascht. Der Karton hellrosa, der Flakon zwar schön schlicht, aber der Inhalt sowie das Bändchen am Verschluss: pink.

    All das suggeriert ein zartes, liebliches Wässerchen für sehr junge Menschen – doch falsch gedacht. Beim Aufsprühen ist zwar noch eine fruchtige Note dominant, diese verflüchtigt sich jedoch rasch, um sich nach einigen Minuten zu einem richtig interessanten, feinen Duft zu entwickeln. Die Kombination aus Gardenie, Jasmin, Pfirsich, Patschuli (Schreck!), einem Hauch Vanille samt einer feinen Wildledernote lässt die Neuinterpretation des Parfums aus dem Hause Bottega Veneta rasch zum neuen Liebling im Badezimmer avancieren. (Petra Eder, RONDO, 21.12.2016)

    • Bottega Veneta, Eau Sensuelle Eau de Parfum, 50 ml, 88 Euro
      foto: hersteller

      Bottega Veneta, Eau Sensuelle Eau de Parfum, 50 ml, 88 Euro

    Share if you care.