Gudjohnsen offeriert Chapecoense seine Dienste

5. Dezember 2016, 21:28
21 Postings

Ehemaliger Barcelona-Teamkollege Ronaldinho hatte sich angeboten – Klub wird Titel des Südamerika-Cups zuerkannt

London – Der Isländer Eidur Gudjohnsen hat angeboten, für das brasilianische Team Chapecoense zu spielen, dessen Spieler bei einem Flugzeugabsturz in der vergangenen Woche in Kolumbien fast alle ums Leben gekommen waren. "Aus Respekt würde ich für @ChapecoenseReal spielen, wenn sie einen Platz für mich haben", teilte der aktuell vereinslose 38-Jährige auf Twitter mit.

Vor Gudjohnsen hatte auch schon dessen ehemaliger Barcelona-Teamkollege Ronaldinho dem Verein aus Südbrasilien seine Hilfe in Aussicht gestellt. Nur drei der Chapecoense-Profis, die auf dem Weg zum Copa-Sudamericana-Finale gegen Atletico Nacional in Medellin waren, haben den Absturz der Chartermaschine in der Nacht auf Dienstag der Vorwoche überlebt. Insgesamt starben 71 Menschen.

Titel zugesprochen

Am Montag teilte der südamerikanische Kontinentalverband Conmebol mit, dass Chapecoense zum Titelträger des diesjährigen Südamerika-Cups, der Copa Sudamericana, ernannt wird. Damit wurde einem Antrag des Finalgegners Atletico Nacional Medellin stattgegeben. Dieser erhalte für diese besondere Form des Fair Play eine Prämie von einer Million US-Dollar. Chapecoense bekommt zwei Millionen Dollar Preisgeld. (APA, 5.12.2016)

Share if you care.