ÖHB-Damen im Playoff der WM-Quali

4. Dezember 2016, 22:44
5 Postings

Sieg gegen Färöer in Torshavn bringt Gruppensieg und Ticket für letzte Quali-Phase

Torshavn – Österreichs Handball-Nationalteam der Frauen hat den Aufstieg ins Playoff der WM-Qualifikation geschafft. Die ÖHB-Auswahl feierte am Sonntag beim Qualifikationsturnier in Torshavn einen 29:20 (18:10)-Sieg gegen Gastgeber Färöer und sicherte sich als Gruppensieger eines der zwei Tickets für die letzte Qualifikationsphase im Juni. Die WM findet von 1. bis 17. Dezember 2017 in Deutschland statt.

Die Österreicherinnen starteten gut in das Spiel, gingen 2:0 (3.) und 4:1 (7.) in Führung und gaben diesen Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Das Team von Herbert Müller zog zunächst auf fünf Tore Guthaben davon, die Heimischen konnten aber noch einmal auf drei Tore (6:9) verkürzen. Danach allerdings machten Martina Goricanec, mit fünf Treffern ÖHB-Topscorerin, und Co schon bis zur Pause (18:10) praktisch alles klar.

Dank des klaren Sieges sicherten sich die ÖHB-Frauen auch noch den Turniersieg vor Island. Gegner im Playoff wird eine der teilnehmenden Nationen der am Sonntag begonnenen EM in Schweden, die Auslosung erfolgt am 18. Dezember.

"Ich bin überglücklich, dass die Mannschaft nach der Niederlage gegen Island so zusammengefunden hat. Wir haben nach dieser Niederlage eine hervorragende Deckungsarbeit gezeigt und waren speziell heute entschlossen im Abschluss. Dass wir die Gruppe sogar noch gewonnen haben, ist das Sahnehäubchen", erklärte Teamchef Müller. "Es war eine großartige Teamleistung über das gesamte Turnier, bei der ich Martina Goricanec ein Sonderlob aussprechen möchte. Sie hat Verantwortung übernommen, ist dorthin gegangen, wo es wehtut." (APA, 4.12.2016)

Share if you care.