Pence: Weitere Kandidaten für US-Außenministeramt möglich

4. Dezember 2016, 18:11
2 Postings

Trumps Vize: Designierter US-Präsident hat "Spreu vom Weizen getrennt"

Washington – Die Chancen des ehemaligen US-Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney, neuer Außenminister zu werden, könnten schwinden. Der künftige Vizepräsident Mike Pence deutete am Sonntag an, dass der designierte Präsident Donald Trump weitere Kandidaten für den Posten in Erwägung ziehen könnte.

In Bezug auf die Kandidatenliste habe Trump in jüngster Zeit "die Spreu vom Weizen getrennt", sagte Pence dem Fernsehsender NBC. Es könne aber sein, dass die Liste "noch etwas länger wird".

Gegenwind für Romney

Seit mehreren Wochen wird darüber spekuliert, dass Romney Außenminister wird. Dem Vernehmen nach hat Trump eine Präferenz für den Ex-Präsidentschaftskandidaten, der bei vielen Trump-Anhängern als Vertreter des Politestablishments verhasst ist. Erst vergangene Woche sorgten Trump und Romney mit einem Abendessen in New York für Aufsehen.

Prominente Unterstützer Trumps, darunter der frühere Parlamentspräsident Newt Gingrich und der ehemalige Gouverneur von Arkansas, Mike Huckabee, haben Romney scharf kritisiert. Sie wiesen darauf hin, dass Romney im Wahlkampf einer von Trumps schärfsten Kritikern gewesen sei. (APA, 4.12.2016)

Share if you care.