Lillehammer: Stadlober 15. in Verfolgung

4. Dezember 2016, 11:39
posten

Salzburgerin im Jagdrennen mit siebentbester Zeit, Sieg an Norwegerin Weng

Lillehammer – Die Norwegerin Heidi Weng hat ihre Führung zum Abschluss der dreiteiligen Langlauf-Minitour in Lillehammer im Verfolgungsrennen souverän behauptet. Die 25-Jährige gewann am Sonntag nach 10 Kilometern in der klassischen Technik vor ihrer Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg (+ 16,1 Sek. ) und der Finnin Krista Pärmäkoski (21,0). Weng baute dadurch ihre Führung im Gesamtweltcup deutlich aus.

Teresa Stadlober (+ 2:08,7 Min.) verbesserte sich im Jagdrennen mit der siebentbesten Laufzeit vom 33. auf den 15. Endrang. Die Salzburgerin verbuchte damit ihr mit Abstand bestes Saisonergebnis. "Das freut mich natürlich. Mir liegt die Strecke hier sehr gut, ich war letztes Jahr im Skiathlon schon Neunte. Die Form passt ganz gut, vor allem klassisch bin ich sehr zufrieden. Im Skating habe ich noch ein bisschen Aufholbedarf", meinte Stadlober im ORF-Interview.

Die nächsten Weltcup-Rennen gehen kommendes Wochenende in Davos (SUI) in Szene. (APA, 4.12.016)

Ergebnisse Langlauf-Weltcup vom Sonntag in Lillehammer (NOR):

Damen, 10 km Klassik-Verfolgung (Endstand Minitour): 1. Heidi Weng (NOR) 28:46,1 Min. – 2. Ingvild Flugstad Östberg (NOR) + 16,1 Sek. – 3. Krista Pärmäkoski (FIN) 21,0 – 4. Marit Björgen (NOR) 57,5 – 5. Stina Nilsson (SWE) 1:26,1 Min. – 6. Julia Tschekalewa (RUS) 1:31,0. Weiter: 15. Teresa Stadlober (AUT) 2:08,7

Laufzeiten 10 km Verfolgung: 1. Pärmäkoski 28:28,8 Min – 2. Östberg – 3. Weng. Weiter: 7. Stadlober

Weltcupstand nach 5 von 32 Rennen: 1. Weng 459 – 2. Östberg 369 – 3. Pärmäkoski 357. Weiter: 22. Stadlober 78

Share if you care.