Snowboard: Anna Gasser im Big Air unschlagbar

3. Dezember 2016, 21:38
2 Postings

Deutlicher Erfolg in Mönchengladbach war dritter Sieg in Serie – Erstmals in dieser Saison ÖSV-Herren im Finale

Mönchengladbach – Die überragende Snowboard-Freestylerin der Gegenwart heißt Anna Gasser. Nach Erfolgen in Mailand und Pyeongchang gewann die Kärntnerin am Samstagabend auch auf der Sprunganlage in Mönchengladbach den Big-Air-Bewerb souverän. Sie setzte sich im Finale mit 184 Punkten vor der Britin Katie Ormerod (158,50) und der Japanerin Miyabi Onitsuka (146,00) durch.

Damit liegt Gasser in der Disziplin-Gesamtwertung mit dem Punktemaximum von 3.000 überlegen vor Ormerod (1.660) in Führung. Auch am Samstag zeigte die 25-jährige Gasser wieder ihr ganzes Können. Obwohl sie bei dem City-Flutlichtevent im Finale der Top Sechs bereits als Siegerin feststand, legte sie auch in ihrem dritten Sprung (drei Durchgänge/ein Streichresultat) noch eines drauf und verbesserte mit einem stylischen Sprung und abermals perfekter Landung ihren Gesamtscore noch einmal.

"Das waren meine ersten drei Big Airs. Ich freue mich schon auf Amerika und hoffe, dass es so weiter geht", sagte Gasser, auf die der nächste Bewerb am 17. Dezember in Copper wartet. Auch im Slopestyle zählt die Silbermedaillengewinnerin der Weltmeisterschaften 2015 am Kreischberg zur absoluten Weltspitze. In dieser Disziplin startet der Weltcup aber erst Mitte Jänner am Kreischberg.

Mit Mathias Weißenbacher und Philipp Kundratitz hatten es auch erstmals in dieser Saison österreichische Snowboard-Herren in das Zehner-Finale geschafft. Sie kamen über die Ränge neun und zehn aber nicht hinaus. Vor allem bei den Landungen zeigten sie sich zu sturzanfällig. Den Sieg holte sich in einer knappen Entscheidung der finnische Weltmeister Roope Tonteri vor dem Schweizer Jonas Bösiger und dem Briten Billy Morgan. (APA, 3.12.2016)

Ergebnisse Mönchengladbach – Big Air:

Damen:
1. Anna Gasser (AUT) 184,00 Punkte – 2. Katie Ormerod (GBR) 158,50 – 3. Miyabi Onitsuka (JPN) 146,00

Disziplin-Weltcup nach 3 Bewerben:
1. Gasser 3.000 Punkte – 2. Ormerod 1.660 – 3. Hailey Langland (USA) 1.300

Herren:
1. Roope Tonteri (FIN) 186,00 Punkte – 2. Jonas Bösiger (SUI) 183,00 – 3. Billy Morgan (GBR) 180,50. Weiter: 9. Mathias Weißenbacher (AUT) 72,75 – 10. Philipp Kundratitz (AUT) 44,75. In der Qualifikation ausgeschieden: 18. Clemens Millauer – 44. Alois Lindmoser (beide AUT).

Gesamtwertung nach 3 Bewerben:
1. Marc Mcmorris (CAN) 1.600 Punkte – 2. Seppe Smits (BEL) 1.360 – 3. Morgan 1.360. Weiter: 17. Weißenbacher 410 – 34. Millauer 168,80

Share if you care.