Fatah-Parteitag wählt neuen Führungszirkel

3. Dezember 2016, 18:16
2 Postings

Abbas schon als Chef bestätigt – Stellvertreterposten noch offen – Schwindender Rückhalt in palästinensischer Bevölkerung

Ramallah – Die Partei Al-Fatah des Palästinenserpräsidenten Mahmoud Abbas (Abu Mazen) hat am Samstag mit der Wahl eines neuen Führungszirkels begonnen. Rund 1400 Delegierte waren aufgerufen, bei einem Parteitag in Ramallah ein neues Zentralkomitee und einen neuen Revolutionsrat zu bestimmen. Mit den Ergebnissen wurde erst am Sonntag gerechnet.

Der 81-jährige Abbas wurde bereits am Dienstag zu Beginn des ersten Parteitags seit sieben Jahren im Amt des Fatah-Chefs bestätigt. Für das Amt seines Stellvertreters und möglichen Nachfolgers bewerben sich mehrere ranghohe Fatah-Mitglieder. Der größte Rivale von Abbas innerhalb der Fatah, Mohammed Dahlan, sowie seine Anhänger wurden jedoch nicht eingeladen.

"Feind Nummer eins"

Die Fatah ist die größte Fraktion innerhalb der Palästinensischen Befreiungsorganisation PLO, die 1993 den Friedensprozess mit Israel aufgenommen hatte. Die Friedensgespräche liegen jedoch seit 2014 brach und ein israelischer Minister bezeichnete den als gemäßigt geltenden Abbas zuletzt als Israels "Feind Nummer eins".

Kritiker werden Abbas vor, er verdränge Opponenten gezielt aus der Führungsriege. Abbas verliert in seiner eigenen Bewegung und in der palästinensischen Bevölkerung immer mehr an Rückhalt.

Das Zentralkomitee hat 23 Mitglieder, von denen 18 gewählt und der Rest ernannt werden. Der Revolutionsrat hat rund 130 Mitglieder, davon werden 80 gewählt und die übrigen ernannt. (APA, 3.12.2016)

    Share if you care.