Schauspieler des Grazer TiB in Paris festgesetzt

2. Dezember 2016, 17:38
2 Postings

Der Nigerianer sollte aus Lagos zu einem Festival nach Frankfurt reisen

Graz/Paris/Wien – Zwecks Präsentation seiner Performance The Shop, in der es u. a. um die Reisefreiheit nach Europa geht, am 1. und 2. 12. bei einem internationalen Festival in Frankfurt, wollte das Grazer Theater im Bahnhof (TiB) den nigerianischen Schauspieler Abayomi Ajifowowe dorthin einfliegen. In Paris wurde der 28-Jährige Mitte der Woche aber trotz gültigen Visums an der Weiterreise gehindert – "wegen Formalien", wie Ed Hauswirth, künstlerischer Leiter des TiB, dem STANDARD erklärt.

Etwa wurde erst ein Eintrag im Rezeptionsbuch seines deutschen Hotels nicht gefunden, dann wurde Ajifowowe vorgeworfen, er führe zu wenig Bargeld mit sich. Für das TiB seien "mittlerweile alle formalen Kleinigkeiten ausgeräumt", so Hauswirth weiter. Doch auch trotz Einsatz der Steirischen Landesregierung und der Österreichischen Botschaften in Abuja und Brüssel gab es bisher kein Weiterkommen.

Einer Blitzabschiebung direkt vom Flughafen Charles de Gaulle, vorgeschlagen von der dortigen Polizei, habe Ajifowowe nicht zugestimmt. Nun soll er morgen, Samstag, einem Richter vorgeführt werden. Man habe ihm eine Migrationsanwältin besorgt, so Hauswirth. Im schlimmsten Fall droht ihm Schubhaft. Doch Hauswirth ist aufgrund der Faktenlage "optimistisch". (wurm, 2.12.2016)

Share if you care.