Sky-Programmchefin: Für Serienfans derzeit "jeden Tag Weihnachten"

4. Dezember 2016, 09:00
15 Postings

Der Serienboom beschert Elke Waltheim steigende Abozahlen in Deutschland. Österreich schaut bei Eigenprodukten weiter zu

Wien – Beim Wort Serienschwemme beginnen Elke Waltheims Augen zu glänzen. Sollen andere vor Überproduktion warnen, der Programmchefin von Sky Deutschland verursacht der Boom des vielteiligen Fernsehens Glückseligkeit: "Für Serienfans ist es jeden Tag Weihnachten, weil es so viel guten Content gibt", sagt Waltheim, die seit Februar für das Programm des Abosenders verantwortlich ist und bereits neue Sender ins Bouquet eingeführt hat: Mit Sky Arts HD hat sie Platz für Kunst und Kultur geschaffen, mit Sky1 Abspielflächen für Mainstream-Serien wie "Madame Secretary", "Elementary", "Shooter".

Dort werden vermutlich auch jene acht Eigenproduktionen zu sehen sein, die Sky Deutschland in den nächsten vier Jahren beisteuert. Den Anfang machen "Babylon Berlin" von Tom Tykwer nach der Krimireihe von Volker Kutscher sowie die Neuauflage von "Das Boot". Sie wolle Sky für die ganze Familie interessant machen – nicht nur über den Fußball, unter anderen mit der neuen Kochshow "Masterchef, "die beste", sagt sie selbstbewusst.

Unkonkrete Serienpläne für Österreich

Über das ihr zur Verfügung stehende Budget geht sie nicht ins Detail: "Wir haben eine solide Ausstattung, auf deren Basis wir auf einem ausgezeichneten Niveau produzieren können." Zuletzt kolportierte 100 Millionen Euro bestätigt sie nicht: "Diese Zahl kommt nicht von uns und ist eine Spekulation Dritter."

Unkonkret bleiben Serienpläne mit Österreich. Nach wie vor sei es "zu früh, dazu mehr zu sagen." Gespräche mit dem ORF? "Wir sprechen mit allen."

Serien lassen Abos steigen

Konkurrenz mit Netflix und Amazon Prime habe den Serienkauf verändert, sagt Waltheim: "Es gibt Serien, da gibt es einen regelrechten Bieterwettbewerb." Die Hits will jeder haben, die Effekte seien sofort sichtbar, sagt Waltheim über den Streamingdienst Sky Ticket: "Bei Serien wie "Game of Thrones", "The Walking Dead" oder "Westworld" steigen die Abos stark an." Derzeit zählt der Sender rund 370.000 in Österreich, in Deutschland mehr als 4,6 Millionen. Tendenz in beiden Ländern steigend.

Ihre Anspieltipps für 2017: "Big Little Lies" mit Reese Witherspoon, Nicole Kidman, Laura Dern, die römischen Invasoren in "Britannia", Mord auf Französisch in "Riviera", außerdem die zweite Staffel von "Fortitude" mit Dennis Quaid und – natürlich – "Twin Peaks". (Doris Priesching, 4.12.2016)

  • "The Walking Dead" wirkt für Abos auf Sky Ticket belebend.
    foto: apa/afp/valerie macon

    "The Walking Dead" wirkt für Abos auf Sky Ticket belebend.

  • "Für Serienfans ist es jeden Tag Weihnachten, weil es so viel guten Content gibt", sagt Elke Waltheim, Programmchefin von Sky Deutschland.
    foto: sky/adrian schätz

    "Für Serienfans ist es jeden Tag Weihnachten, weil es so viel guten Content gibt", sagt Elke Waltheim, Programmchefin von Sky Deutschland.

    Share if you care.