Wasserrohrbruch sorgte für Verkehrsbehinderungen in Innsbruck

2. Dezember 2016, 15:58
posten

Trinkwasserversorgung nicht betroffen

Innsbruck – Ein Wasserrohrbruch hat Freitagnachmittag für Verkehrsbehinderungen in Innsbruck gesorgt. Wegen des erheblichen Wasseraustritts wurden auf der Hallerstraße im Bereich der Mühlauer Brücke beide Fahrspuren stadtauswärts gesperrt, stadteinwärts war eine Spur befahrbar. Laut den Innsbrucker Kommunalbetrieben (IKB) war die Trinkwasserversorgung jedoch nicht betroffen.

Die Versorgungsleitung war kurz vor 13.30 Uhr auf Höhe der Haller Straße 7 gebrochen, teilten die IKB mit. Der Leitungsabschnitt sei gesperrt und auf eine Parallel-Leitung gelegt worden. Die Instandsetzungsarbeiten sollen noch im Laufe des Freitags abgeschlossen werden, hieß es. (APA, 2.12.2016)

Share if you care.