Der "Walfisch" im Prater wird restauriert

Video2. Dezember 2016, 15:23
26 Postings

Legendäre Skulptur soll in den Prater zurückkehren – Schenkung ans Wien Museum

Wien – Der "Walfisch" aus dem Prater ist gerettet und dem Wien Museum geschenkt worden. Zu verdanken ist dies dem Abbruchunternehmer Güner Ayaz. Die rund zehn Meter große Werbefigur zierte das Gasthaus "Zum Walfisch" seit den 1950er-Jahren.

orf-video

Legendäres Gasthaus

Das Gasthaus zählte zu den legendären Gaststätten des Wiener Praters und war schon auf einem Plan von 1782 zu finden. Ende des 19. Jahrhunderts betrat man den dazugehörigen Gastgarten durch ein Tor, das von Unterkiefer und Rippe eines im Beringmeer gefangenen Wals gebildet wurde.

Rettung der Skulptur

Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde das Lokal an anderer Stelle wieder errichtet und mit dem riesigen metallenen Walfisch über dem Eingang versehen. Mit dem Schließen vor einigen Jahren – und schlussendlichen Abtragen – des Gasthauses "Zum Walfisch" landete die Skulptur auf dem Gelände der Firma AY-KA südlich von Wien.

"Es ist ein Objekt, von dem wir dachten, dass es vielleicht Sinn macht, es nicht zu demolieren und wegzuschmeißen. Es war Gefühlssache", sagte Geschäftsführer Ayaz dem ORF.

Restaurierung

Die Außenhaut des Walfisches ist aus Blech, der Unterbau besteht aus einem Eisengerüst und einer Holzkonstruktion. Im Depot des Wien Museums in Himberg bei Wien wird die Skulptur nun restauriert. Anschließend soll das Tier wieder in den Wiener Prater zurückkehren und das Dach des Pratermuseums zieren. (red, 2.12.2016)

  • Die "Walfisch"-Skulptur (hier auf einem Archivbild) wurde vor der Verschrottung gerettet und soll in einigen Monaten wieder in den Prater zurückkehren.
    foto: newald

    Die "Walfisch"-Skulptur (hier auf einem Archivbild) wurde vor der Verschrottung gerettet und soll in einigen Monaten wieder in den Prater zurückkehren.

    Share if you care.