Bus mit Menschen mit Beeinträchtigung verunglückt

2. Dezember 2016, 13:36
posten

Vier zum Teil schwer verletzte Fahrzeuginsassen

Gallneukirchen – Ein Kleinbus, der vier Menschen mit Beeinträchtigung zu ihrem Arbeitsplatz bringen sollte, ist am Freitag in Gallneukirchen im Bezirk Urfahr-Umgebung mit einem Pkw zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurden vier Fahrzeuginsassen zum Teil schwer verletzt. Das berichtete das Bezirks-Feuerwehrkommando in einer Presseaussendung.

Der genaue Unfallhergang wurde noch von der Polizei untersucht. Laut Feuerwehr stieß der Kleinbus frontal mit dem Pkw zusammen. Die Buslenkerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Auch Passagiere von ihr sowie der Fahrer des Pkw erlitten zum Teil schwere Verletzungen.

Frau beruhigte Fahrgäste

Unter den zur Unfallstelle ausgerückten Helfern von zwei Freiwilligen Feuerwehren war eine "Beauftragte des feuerwehrmedizinischen Dienstes". Die Frau arbeitet hauptberuflich im Diakoniewerk Gallneukirchen, das unter anderem Menschen mit Beeinträchtigung betreut. Sie beruhigte die geschockten Fahrgäste bis diese aus dem Bus befreit werden konnten. Auf Bitte des Roten Kreuzes begleitete sie einen der Verletzten bis in das Krankenhaus. (APA, 2.12.2016)

Share if you care.