Promotion - entgeltliche Einschaltung

UHD-TV als ultimative Gaming-Waffe

15. Dezember 2016, 10:22

Sarah M. ist das, was man eine leidenschaftliche Gamerin nennt. Seit ihrer Kindheit ist die 29-jährige Werberin aus Linz begeistert von den virtuellen Welten aus Pixeln und Abenteuern. Um einen Gegner in ihrem Lieblingsspiel besiegen zu können, muss sie allerdings erst einmal aufrüsten.

Seit ich denken kann, sitze ich vor dem Bildschirm. Ich wüsste nicht, wie mein Leben heute aussehen würde, hätte mir mein Vater damals nicht schon früh den guten alten Super-Nintendo vorgesetzt. Die Erinnerungen an meine Kindheit sind eng verknüpft mit Super Mario, Cloud Strife, den immer schneller herabfallenden Tetris-Blöcken und einem Gerangel mit meinen drei Brüdern um den Controller. Mein Verlobter hat mich übrigens beim ersten Treffen mit einer Final-Fantasy-Referenz zum Lachen gebracht – und damit direkt in mein Herz getroffen.

Aufrüsten für den Superfeind Bloater

Gaming hat sich im Laufe der Jahre natürlich verändert: Die Augen tun mir nach einem Spieleabend heute nicht mehr weh. Okay, die weißen Flecken meines Fernsehers, die entstehen, wenn LED-Pixel ausfallen, haben mich immer mal wieder genervt, aber ich war trotzdem zufrieden. Doch dann kam der Bloater. Er ist mein bester Feind und ein irrational schwerer Gegner im Spiel "The Last of Us". Die Spielhandlung ist schnell erklärt: Töte Zombies und böse Menschen! Doch der Bloater nimmt eine Sonderstellung ein: Wenn er dir näher als drei Meter kommt, bist du tot – und wenn du besonders viel "Glück" hast, geht dir ziemlich sicher genau dann die Munition aus, wenn du gegen ihn kämpfst.

Mein Ehrgeiz ist riesig, ich habe bislang – auch im echten Leben – jede Hürde gemeistert. Doch gegen den Bloater hatte ich trotz bester Vorbereitung – etwa das Wegsperren meiner Katzen und Konzentrationsübungen vor dem Einschalten der Playstation – keine Chance. Nach zwei Monaten voller täglicher Versuche gab ich auf. Erst einmal, denn mir war ein Gedanke gekommen: Mein Gaming-Niveau entsprach schon längst nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik, mit nervigen, umfallenden Boxen, den kaputten LEDs, die meine Konzentration störten, und einem Controller, der nicht mal ein Original von Sony ist und dessen Plastik über den Analog-Sticks schon abgefallen war. So würde ich den Bloater nie besiegen können.

Zum ersten Mal zwang mich ein virtueller Charakter dazu, im echten Leben Geld auszugeben. Unseren neuen 65-UHD-Fernseher mit 4K-Auflösung und HDR mit Soundbar schenkten mein Verlobter und ich uns gegenseitig zu Weihnachten – ein kleiner Konsumkredit in Höhe von 3.000 Euro machte das möglich. Da mein Verlobter selbstständig ist, kann das er das ganze Equipment sogar in seine Buchhaltung für das Home-Office nehmen.

foto: lg.com

Das Spiel kann weitergehen

Ich glaube, nicht einmal im Kino hatte ich je etwas so Imposantes gesehen wie das Intro des Kampfes. Ich sah es mir immer und immer wieder an. Auch mein neuer Controller – diesmal tatsächlich von Sony – lag viel besser in der Hand. Ich war bereit – und verlor natürlich erst einmal wieder. Doch ich steigerte mich und toppte meine persönliche Bestleistung. Nach einigen Wochen gab ich auf und schaute stattdessen gemeinsam mit meinem Verlobten Serien auf Netflix, zockte andere Spiele und war begeistert vom tollen Bild- und Sounderlebnis.

Ohne es zu wollen, hatte der Bloater mein Leben bereichert. Dazwischen kehrte ich immer mal wieder zu "The Last of Us" zurück, um nicht aus der Übung zu kommen. Und auf einmal, einfach so, besiegte ich den Bloater auf Anhieb. Auch wenn ich es vielleicht nie wieder schaffe und viel dafür investieren musste: Nun kann das Spiel weitergehen.



Auch Sie möchten Gaming und Serien in unglaublicher Qualität genießen, Ihnen fehlt aber das notwendige Kleingeld?

Dann finden Sie hier den Wunschkredit der Bank Austria!

  • Die Spielhandlung von "The Last of Us" ist schnell erklärt: Töte Zombies und böse Menschen!
    foto: naughty dog

    Die Spielhandlung von "The Last of Us" ist schnell erklärt: Töte Zombies und böse Menschen!

  • Es erfordert vollste Konzentration, um den Bloater im Spiel besiegen zu können.
    foto: bank austria

    Es erfordert vollste Konzentration, um den Bloater im Spiel besiegen zu können.

    Share if you care.