Bayerischer Buchpreis ehrt Ruth Klügers Lebenswerk

2. Dezember 2016, 11:55
posten

Die Autorin erhebe ihre Stimme, wenn andere schweigen

München – Die Autorin und Holocaust-Überlebende Ruth Klüger (85) ist mit dem Bayerischen Ehren-Buchpreis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden. "Ruth Klüger war ihr ganzes Leben lang unbequem und kritisch. Sie erhebt ihre Stimme, wenn andere schweigen – analytisch, ironisch und mit Lust am Diskurs", würdigte Bayerns Vize-Ministerpräsidentin Ilse Aigner (CSU) am Donnerstag in München die Preisträgerin.

Im Gegensatz zum Ehrenpreis wurden die Preisträger in den Kategorien Sachbuch und Belletristik erst nach einer öffentlichen Jurysitzung am Donnerstagabend in der Allerheiligen-Hofkirche bekanntgegeben. In der Kategorie Belletristik setzte sich Heinrich Steinfest für "Das Leben und Sterben der Flugzeuge" durch. Außer ihm waren noch Christian Kracht für "Die Toten" sowie Terézia Mora für "Die Liebe unter Aliens" nominiert gewesen.

In der Kategorie Sachbuch siegte Andrea Wulf mit "Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur". Der Bayerische Buchpreis ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert. In der Jury sitzen die Journalistin Franziska Augstein, Literaturkritiker Denis Scheck und die diesjährige Friedenspreisträgerin Carolin Emcke. (APA, 2.12.2016)

Share if you care.