Voice-over-LTE: Weiterhin nur bei A1

2. Dezember 2016, 10:51
27 Postings

Wann T-Mobile und "3" ebenfalls VoLTE anbieten werden, ist unklar

Das Datenvolumen und die Internetgeschwindigkeit sind mittlerweile für viele Kunden das Hauptkriterium für die Auswahl eines Mobilfunktarifs. Danach kommt erst die Sprache. In dieser Kategorie hat A1 die Nase in Österreich vorne, wenn man der deutschen Zeitschrift Connect glaubt. Diese hat für ihre aktuelle Ausgabe, Mobilfunknetze in Österreich unter die Lupe genommen.

Warten auf T-Mobile und "3"

A1 ist der einzige heimische Netzbetreiber, der Telefonate per VoLTE ( Voice-over-LTE ) derzeit unterstützt. Mit der Technik können Mobilfunker ihren Kunden Sprachdienste direkt auf LTE anbieten. Der Vorteil: Rufaufbauzeiten sinken deutlich und die Sprachqualität ist erheblich besser. Wann T-Mobile und "3" ebenfalls VoLTE anbieten werden, ist derzeit noch unklar. Laut Connect liefern sie in Sachen Sprache ebenfalls "Spitzenwerte".

Automatische Lokalisierung des Geräts

Neben der direkten Sprachverbindung unterstützt VoLTE auch Voicemail, SMS und Notrufe mit einer automatischen Lokalisierung des Geräts, von dem der Notruf abgesetzt wurde. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Smartphone, das die Technik unterstützt. (sum, 2.12. 2016)

  • Artikelbild
    foto: apa
Share if you care.