Salzburg und Linz im Gleichschritt

1. Dezember 2016, 22:08
3 Postings

Verfolger der Capitals liegen nach Siegen je drei Punkte hinter dem Spitzenreiter

Salzburg/Linz – Die beiden Wien-Verfolger Salzburg und Linz haben am Donnerstag zum Auftakt der 25. Runde der Erste Bank Eishockey Liga voll gepunktet. Red Bull Salzburg setzte sich mit 7:2 (3:1,1:1,3:0) gegen Schlusslicht Olimpija Ljubljana durch und hat damit ebenso drei Punkte Rückstand auf die Capitals wie die Black Wings, die den Dornbirner EC in Linz 4:3 (2:0,1:1,1:2) besiegten.

Salzburg verlängerte eine eindrucksvolle Serie. Es war der 23. Heimsieg en suite gegen Ljubljana, seit 28. Dezember 2008 gab es daheim keine Niederlage mehr gegen die Drachen. Die Treffer in der Eisarena Salzburg erzielten für die Gastgeber Raffl (5., 26.), Hughes (11./PP, 14., 49.), Schiechl (54.) und Rauchenwald (60./SH).

Linz prolongierte seine Stärke vor Heimpublikum, zum neunten Mal in Folge wurde gepunktet, zum achten Mal gesiegt. Allerdings wurde es nach 4:1-Führung nach Treffern von McLean (10./PP), Lebler (16., 55.) und Hofer (24.) noch einmal knapp, als D'Alvise (58./PP) und Schmidt (59.) das Vorarlberger Team im Finish noch einmal heranbrachte. Aber der Heimsieg wurde über die Bühne gebracht. Das erste Tor für Dornbirn hatte Livingston (33.) erzielt. (APA, 1.12.2016)

EBEL vom Donnerstag – 25. Runde:

Red Bull Salzburg – Olimpija Ljubljana 7:2 (3:1,1:1,3:0)
Eisarena Salzburg, 1.980 Zuschauer. Tore: Raffl (5., 26.), Hughes (11./PP, 14., 49.), Schiechl (54.), Rauchenwald (60./SH) bzw. Chvatal (20.), Music (27.)

Liwest Black Wings Linz – Dornbirner EC 4:3 (2:0,1:1,1:2)
Keine-Sorgen-Arena Linz, 4.630. Tore: McLean (10./PP), Lebler (16., 55.), Hofer (24.) bzw. Livingston (33.), D'Alvise (58./PP), Schmidt (59.).

Share if you care.