Jakob Pöltl muss auf zehnten Einsatz warten

1. Dezember 2016, 11:29
9 Postings

Toronto landete mit 120:105 gegen Memphis vierten Erfolg in Serie und zwölften Saisonsieg

Toronto – Jakob Pöltl muss auf seinen zehnten NBA-Einsatz warten. Der 21-jährige Wiener erlebte das 120:105 der Toronto Raptors gegen die Memphis Grizzlies in der Nacht auf Donnerstag (MEZ) einmal mehr nur von der Bank aus. Die Kanadier machten das Dutzend an Siegen in der laufenden Saison voll.

Gegen die ersatzgeschwächten Gäste hatten die Raptors zunächst einen 55:57-Halbzeitrückstand hinnehmen müssen, schafften nach der Pause jedoch die Wende. Beim vierten Erfolg hintereinander des Tabellenzweiten der Eastern Conference waren Kyle Lowry (29) und DeMar DeRozan (24) die erfolgreichsten Scorer. Patrick Patterson verbuchte ein "Double-Double" (14 Punkte, 13 Rebounds). Im dritten von sechs Heimspielen in Serie trifft Toronto in der Nacht auf Samstag auf die L.A. Lakers, die mit einem 96:90 bei den Chicago Bulls im Gepäck an den Ontariosee reisen.

Die San Antonio Spurs sind einen Tag nach dem überraschenden 83:95 gegen Orlando Magic auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Sie setzten sich im texanischen Duell bei den Dallas Mavericks, dem aktuell schlechtesten Team der Liga, nach hartem Kampf 94:87 durch. Probleme mit dem Parkett führten zu einem Ausfall des Spiels der Philadelphia 76ers gegen die Sacramento Kings. (APA, 1.12.2016)

Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Mittwoch:
Toronto Raptors (ohne Jakob Pöltl) – Memphis Grizzlies 120:105
Philadelphia 76ers – Sacramento Kings (ausgefallen)
Boston Celtics – Detroit Pistons 114:121
Chicago Bulls – L.A. Lakers 90:96
Oklahoma City Thunder – Washington Wizards 126:115 n.V.
Minnesota Timberwolves – New York Knicks 104:106
Dallas Mavericks – San Antonio Spurs 87:94
Denver Nuggets – Miami Heat 98:106
Phoenix Suns – Atlanta Hawks 109:107
Portland Trail Blazers – Indiana Pacers 131:109

Share if you care.