Elf Waffenschmuggler in Bosnien verhaftet

30. November 2016, 19:35
posten

Auch 11,5 Kilogramm Sprengstoff sichergestellt – Lieferungen gingen auch nach Österreich – Bundeskriminalamts unterstützte bosnische Behörden – Hintergründe noch unklar

Wien/Brcko – Gemeinsam mit bosnischen Ermittlern des Distrikts Brcko hat das Büro für Organisierte Kriminalität im Bundeskriminalamt (BK) eine kriminelle Organisation zerschlagen, die Waffen nach Europa geschmuggelt haben soll. In Bosnien und Herzegowina wurden bis heute, Mittwoch, elf Personen verhaftet sowie Waffen, 11,5 Kilogramm Sprengstoff und Kriegsmaterial sichergestellt, hieß auf der Webeseite des BK.

Laut der Sprecherin des österreichischen Bundeskriminalamtes (BK), Silvia Strasser, wurden die Waffen auch nach Österreich geschmuggelt. Details über mögliche Abnehmer und dem Hintergrund des Waffenschmuggels waren am Mittwochabend jedoch noch nicht bekannt.

Die bosnischen Behörden wandten sich im September 2016 mit ersten Informationen über die Tätergruppe an das BK. Ende Oktober fand dann ein operatives Treffen der Staatsanwaltschaft von Bosnien und Herzegowina und bosnischen Ermittlern in Wien statt. Gestern, Dienstag und heute Mittwoch kam es dann schließlich zu Hausdurchsuchungen in dem Distrikt Brcko, bei der ebenfalls österreichische Beamte beteiligt waren.

Neben den elf Verhaftungen, darunter die Köpfe der Organisation, wurden laut BK 16 Maschinengewehre, eine Pistole, eine Gaspistole, 83 Handgranaten, 11,5 Kilogramm Sprengstoff, 7.340 Stück Munition sowie PC, Handys, SIM-Karten sichergestellt. (APA, 30.112016)

Share if you care.