Kabarettpreis Salzburger Stier geht an Hosea Ratschiller

1. Dezember 2016, 01:00
2 Postings

Auch Helmut Schleich aus Deutschland und Hazel Brugger aus der Schweiz ausgezeichnet

Wien – Die Gewinner des Radio-Kabarettpreises Salzburger Stier 2017 stehen fest: Aus Österreich wird Hosea Ratschiller, aus Deutschland Helmut Schleich und aus der Schweiz Hazel Brugger geehrt. Der Preis für deutschsprachiges Kabarett ist mit je 6.000 Euro dotiert und wird beim Kabarettforum Salzburger Stier im kommenden Mai im schweizerischen Schaffhausen vergeben, wie Ö1 am Mittwoch mitteilte.

Ratschiller (Jahrgang 1981) wurde 2003 österreichischer Meister im "Poetry Slam" und trat danach als "Ombudsmann" auf FM4 akustisch in Erscheinung. 2009 folgte sein erstes Soloprogramm mit dem Titel "Liebe Krise". In Kooperation mit den Kabarettisten Martin Puntigam entwickelte er im selben Jahr das Radiosatiremagazin "Welt Ahoi!". In seinem aktuellen Programm "Der allerletzte Tag der Menschheit (Jetzt ist wirklich Schluss!)" beschreibt Ratschiller, wie diese letzten 24 Stunden in Österreich verlaufen könnten. "Für diese in jeder Hinsicht fabelhafte Satire zum Zustand des Wesens 'Österreich', die mit intelligentem Witz scheinbar spielerisch die Abgründe in unserer Gesellschaft und Gegenwart aufspürt", erkannte ihm die Jury nun den Salzburger Stier 2017 für Österreich zu.

Den Forumsauftakt im Stadttheater von Schaffhausen bestreiten dann am 5. Mai 2017 unter dem Motto "Veto" Stefanie Grob, Knuth & Tucek, Lara Stoll und Christine Prayon. Die Verleihung der seit 1982 vergebenen Preise findet dann am Tag darauf statt. Die drei Preisträger werden Auszüge aus ihren aktuellen Programmen auf die Bühne bringen. Ö1 überträgt am 5. Mai live ab 20 Uhr und würdigt Ratschiller am 14. Mai, Hazel Brugger am 21. Mai und Helmut Schleich am 28. Mai mit ausführlichen Porträts im Rahmen des "Kultursonntags". (APA, 1.12.2016)

Beide Abende in Schaffhausen werden im Livestream auf www.salzburgerstier.org zu sehen sein.

Share if you care.