Deutsche Halbleiterbranche rechnet für 2017 mit drei Prozent Wachstum

30. November 2016, 16:19
posten

Bei Smartphones und Tablets Zeit der hohen Zuwächse vorbei

Der deutsche Halbleitermarkt wird 2017 nach Einschätzung des Branchenverbands ZVEI um gut drei Prozent auf knapp 12 Mrd. Euro wachsen. Für das Jahr 2016 sei dagegen mit einem Rückgang um vier Prozent auf 11,4 Mrd. Euro zu rechnen, sagte Verbandsvertreter Stephan zur Verth am Mittwoch in München.

Grund sei der Einbruch im Geschäft mit Speichern und Mikroprozessoren. Weltweit stagniere der Halbleitermarkt im laufenden Jahr bei fast 335 Mrd. Dollar (317 Mrd. Euro). Bei Smartphones und Tablets seien die Jahre mit hohen zweistelligen Wachstumsraten vorbei.

Nur im einstelligen Prozentbereich gewachsen

Das Geschäft mit der Autoindustrie sei dagegen in den vergangenen Jahren zwar nur im einstelligen Prozentbereich gewachsen, dafür aber stetig. In einem Pkw seien im Durchschnitt Halbleiter für 350 US-Dollar verbaut, in Fahrzeugen der Luxusklasse im Wert von 700 bis 800 Dollar. "Die Anzahl von Halbleitern, die ins Auto gehen, wächst in den nächsten Jahren erheblich", so zur Verth. Auf der Suche nach Wachstum setzten viele Hersteller deshalb auf diesen Markt. Auch im Geschäft mit Sensoren sehe die Halbleiterindustrie Potenzial. Für 2017 geht der ZVEI davon aus, dass der Branchenumsatz weltweit um 3,3 Prozent auf fast 346 Mrd. Dollar zulegt. (APA, 30.11.2016)

Share if you care.