"Underworld: Blood Wars": Kleingruppen in der Krise

Video30. November 2016, 16:14
9 Postings

Fünfter Teil der Vampirsaga mit Kate Beckinsale, Theo James und Lara Pulver

Wer so lange im Verborgenen gegeneinander kämpfen muss wie Vampire und Werwölfe, darf sich nicht wundern, wenn die Streitigkeiten irgendwann an die menschliche Öffentlichkeit geraten. Was wiederum bedeutet, dass beide Kleingruppen von der Existenzkrise bedroht sind. Selber schuld.

Doch der drohende Untergang hält natürlich weder die einen noch die anderen davon ab, sich gegenseitig numerisch zu dezimieren, für ein diplomatisches Zweckbündnis ist jahrhundertelang zu viel Blut geflossen. In dieser Hinsicht passt der Titel des mittlerweile fünften Teils der Vampirsaga, "Underworld: Blood Wars", echt gut. Denn nur wer die richtige Mischung davon besitzt, gewinnt.

kinocheck

Produzent Len Wiseman, der vor dreizehn Jahren den ersten Teil der Serie auch als Regisseur ästhetisch aus der Taufe hob, hat sich seither auf keine Experimente eingelassen. Im Gegenteil, es geht im Regiedebüt von Anna Foerster, der langjährigen Kollaborateurin von Roland Emmerich und Special-Effects-Spezialistin, im selben Tonfall weiter.

Angenehm humorlos werden Verräter in den eigenen Reihen aufgespürt, Intrigen vereitelt und Friedensapostel liquidiert. Um dem Geschehen restlos folgen zu können, schaden Vorkenntnisse dessen, was bisher geschah, allerdings nicht. Ansonsten schauen Kate Beckinsale, Theo James und Lara Pulver trotzdem einfach gut aus. (pek, 30.11.2016)

  • Die schönste Vampirin seit Musidora: Kate Beckinsale erhöht den Blutzoll.
    foto: sony

    Die schönste Vampirin seit Musidora: Kate Beckinsale erhöht den Blutzoll.

Share if you care.