Start-up-Paket: 20 Millionen für Frühförderung

30. November 2016, 15:27
10 Postings

Staat übernimmt Gründungsrisiken

Von dem 185 Millionen Euro starken Start-up-Paket der Regierung gehen 20 Millionen in die Frühförderung. Die Mittel sollen rund 80 weitere Unternehmen in ihrer Gründungs- und Vorgründungsphase unterstützen. Die Zuschüsse werden über die staatliche Förderbank Austria Wirtschaftsservice (aws) zur Verfügung gestellt.

Seedfinancing

Konkret sollen sie über die Programme "Seedfinancing" für Gründungen und "Prefinancing" im Vorgründungsbereich ausgeschüttet werden. Die Frühphasenfinanzierung soll zu einem großen Teil der Hightech-Branche zugutekommen, teilten Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) und Infrastrukturminister Jörg Leichtfried (SPÖ) am Mittwoch mit. (APA, 30.11.2016)

Link

Aws

  • Artikelbild
    foto: apa
Share if you care.