Google Earth Timelapse zeigt, wie sich die Welt seit 1984 verändert hat

30. November 2016, 09:48
71 Postings

Eine Satellitenaufnahme aus jedem Jahr in animierter, interaktiver Ansicht

Google Maps hat verändert, wie man die Welt sieht. Mit dem Kartendienst kann man nahezu jeden Winkel der Erde vom Computer oder Smartphone aus bereisen – entweder auf Satellitenaufnahmen in Google Earth oder direkt in die Straßen "gebeamt" mit Street View. 2013 startete das Unternehmen das Feature Earth Timelapse, mit dem die Veränderungen einzelner Regionen in animierten Aufnahmen nachvollziehbar sind. Nun hat Google dem Feature das bisher größte Update spendiert.

Zeitreise von 1984 bis 2016

Mit der Aktualisierung sind nun Aufnahmen aus vier weiteren Jahren verfügbar – die Zeitreise ist bis ins Jahr 1984 möglich. Es wurden "Petabytes an neuen Daten" und schärfere Aufnahmen hinzugefügt, schreibt das Unternehmen in einem Blogeintrag. Nutzer können beispielsweise nachverfolgen wie Dubais künstliche Inselgruppe Palm Island gewachsen ist, den Rückzug des Columbia-Gletschers in Alaska beobachten oder sehen, wie sich Las Vegas verändert hat.

Eine Überarbeitung der bisherigen Aufnahmen soll nun gewährleisten, dass die Bilder schärfer sind und weniger störende Bildartefakte aufweisen. Google hat zudem neue Aufnahmen der Satelliten Landsat 8 und Sentinel-2 hinzugefügt und mehr historische Bilder des Landsat Global Archive Consolidation Programs integriert. Mit Hilfe der "Time Machine"-Technologie des Create Labs der Carnegie Mellon Universität wurden die Aufnahmen zusammengesetzt, damit sie interaktiv erkundet werden können.

Nutzer können auf earthengine.google.com/timelapse einzelne Aufnahmen aus bestimmten Jahren ansehen, nach Orten suchen, die Veränderungen im Zeitraffer anzeigen lassen und dabei auch hineinzoomen. (br, 30.11.2016)

Share if you care.