Mahlers 2. Symphonie um 4,6 Millionen Euro versteigert

29. November 2016, 16:07
3 Postings

Teuerstes Musikmanuskript aller Zeiten

London – Die Originalpartitur von Gustav Mahlers 2. Symphonie hat bei einer Sotheby's-Auktion in London den erwarteten Rekord gebracht: Die 232 Seiten starke Partitur der Auferstehungssymphonie wechselte um 3,9 Millionen Pfund (4,6 Millionen Euro) den Besitzer und ist damit das teuerste Musikmanuskript aller Zeiten. Bei der Summe handelt es sich um den sogenannten Hammerpreis. Inklusive Prämien wurden stolze 4,5 Millionen Pfund (5,3 Millionen Euro) gezahlt. Es gab vier Interessenten; den Zuschlag erhielt ein anonymer Telefonbieter.

Laut Sotheby's handelt es sich um den bedeutendsten Musikautograf, der je in einer Auktion angeboten wurde: vergleichbar nur mit neun Symphonien von Mozart, die 1987 um 2,9 Millionen Euro versteigert wurden, sowie mit Schumanns 2. Symphonie, die 1994 um 1,8 Millionen Euro den Besitzer wechselte.

1920 übergab Mahlers Witwe Alma das Manuskript dem Dirigenten Willem Mengelberg, aus dessen Nachlass es an den heuer verstorbenen Mahler-Spezialisten Gilbert Kaplan verkauft wurde, der ab Mitte der 1960er-Jahre vornehmlich diese Zweite dirigierte. Kaplan hat sie mit verschiedenen Orchestern weltweit mehr als hundertmal aufgeführt. (APA, toš, 29.11.2016)

Share if you care.