"16 Tage gegen Gewalt": Poetry-Slam, Workshops und Vorträge

29. November 2016, 15:43
1 Posting

Noch bis 10. Dezember informieren Veranstaltungen in ganz Österreich über das Thema Gewaltschutz. Eine Auswahl

Selber schuld! Dass Opfer von sexueller Gewalt diesen Vorwurf auch im Jahr 2016 noch zu hören bekommen, ist traurige Realität. 23 Prozent der Befragten in Österreich gaben in einer Studie der EU-Kommission an, dass Gewalt "oft vom Opfer provoziert" sei – das sind mehr als im EU-Durchschnitt, der bei 17 Prozent liegt. Umso wichtiger sind die vielen Veranstaltungen und Informationsmöglichkeiten, die im Rahmen von "16 Tage gegen Gewalt" noch bis Ende nächster Woche in ganz Österreich angeboten werden.

Poetry-Slam für Gewaltfreiheit

In Linz veranstaltet das Frauenbüro gemeinsam mit dem Verein Postskriptum auch heuer wieder einen Poetry-Slam, das heißt einen themenbezogenen Dichterinnenwettstreit. Es wurden Künstlerinnen eingeladen, die unter dem Titel "Slammen für (Gewalt-)Freiheit" ihre selbstgeschriebenen Texte vortragen und inszenieren.

Termin: 2.12.2016, 19 Uhr, Tabakfabrik, Eintritt frei

Gewaltprävention von und für Frauen

Über das Thema Sicherheit und Schutz vor Gewalt informieren Bezirksinspektorin Maria Deischinger (Landespolizeidirektion OÖ, Landeskriminalamt) sowie Vertreterinnen des Gewaltschutzzentrums OÖ, des autonomen Frauenzentrums und des Frauenhauses Linz.

Termin: 3.12.2016, 10 Uhr, Volkshaus Kleinmünchen, Eintritt frei

Kinder als Gewaltopfer

Am gefährlichsten für Frauen und Kinder sind noch immer die eigenen vier Wände. Amela Balihodzic und Angela Koll (Geschäftsbereich Soziales, Jugend und Familie – Erziehungshilfe) informieren über mögliche Gefahren für Kinder und darüber, wo und wie Kindern und Angehörigen geholfen wird. Moderiert durch Sigrid Lamberg, Frauenzentrum Olympe/Volkshilfe.

Termin: 5.12.2016, 9.30 Uhr, Stadtteilzentrum Franckviertel. Aufgrund begrenzter Kapazitäten ist bei allen drei Veranstaltungen eine Anmeldung unbedingt erforderlich, per Telefon +43 732 7070 1191 oder E-Mail: frauenbuero@mag.linz.at

Selbstbewusst Grenzen setzen

Im Frauengesundheitszentrum Kärnten gibt es einen Workshop für Mädchen im Alter von 14 bis 18 Jahren, der sich dem Grenzensetzen widmet: Inhalte sind Stärkung des Selbstbewusstseins, Erkennen der eigenen Fähigkeiten, Energieressourcen identifizieren, Nein sagen und Tipps, um sicher durch die Nacht zu kommen. Zu Hause bleiben soll nicht der Weisheit letzter Schluss sein.

Termin: 30.11.2016, 16–17.30 Uhr. Kosten: 4,50 Euro, Anmeldung beim Frauengesundheitszentrum Kärnten, per Telefon +43 4242-53055 oder E-Mail: fgz.sekretariat@fgz-kaernten.at

Über Sex sprechen

In Salzburg im Schloss Mirabell wird die Broschüre "Let's talk about sex. Beziehungen – Kultur – Rechte" mit anschießendem Expertinnengespräch präsentiert.

Die Broschüre ist ein Beitrag dazu, Verständigung über sprachliche Barrieren hinweg zu ermöglichen. Die darin aufgelisteten und in Österreich geltenden Rechte und Gesetze sollen Orientierung bieten und den Blick für selbstbestimmte Lebenswege in Sexualitäten, Beziehungen und Familie schärfen. Dabei darf nicht vergessen werden: Die meisten Sexualdelikte passieren nicht zwischen Unbekannten, sondern innerhalb der Familie oder im Bekanntenkreis. Veranstalterinnen sind Frauenbüro der Stadt Salzburg, Frauennotruf Salzburg und Make it – das Büro für Mädchenförderung des Landes Salzburg.

Termin: 5.12.2016 ab 18 Uhr, Schloss Mirabell, Pegasuszimmer, Eintritt frei

Gewalt unter Jugendlichen

Erst kürzlich sorgte ein Gewaltvideo für Aufregung, auf dem zu sehen ist, wie eine 15-Jährige durch andere Jugendliche verprügelt wird. "Mut machen statt stumm bleiben" ist das Motto für die Veranstaltungen zur Gewaltprävention in den "JUSYs – Verein Jugendzentrum Ybbstal" in Waidhofen an der Ybbs und Wieselburg. Anhand von skizzierten Situationen, die zu Gewalt führen können, wird die Frage gestellt: "Wie kann ich noch rea- bzw. interagieren?" beziehungsweise "Wie kann man die Handlungsmöglichkeiten in Bezug auf die jeweilige Situation erweitern?". Ziel ist, durch die Auseinandersetzung mit konkreten Situationen Mut zum Agieren und Reagieren zu machen.

Termin: noch bis 10. Dezember während der ganzen Öffnungszeit
Weitere Informationen unter JUSYs – Verein Jugendzentrum Ybbstal


Info

Der Onlinekalender der Autonomen österreichischen Frauenhäuser gibt einen guten Überblick über alle Veranstaltungen österreichweit.

  • Von 25. November bis 10. Dezember finden im Rahmen der "16 Tage gegen Gewalt" Veranstaltungen in ganz Österreich statt.
    foto: getty images/istockphoto/fotojog

    Von 25. November bis 10. Dezember finden im Rahmen der "16 Tage gegen Gewalt" Veranstaltungen in ganz Österreich statt.

Share if you care.