Porr nach neun Monaten mit deutlichem Gewinnanstieg

29. November 2016, 08:05
posten

Ausblick positiv – Auftragsbestand auf Höchstwert

Wien – Der Baukonzern Porr blickt auf erfolgreiche neun Monate 2016 zurück. Die Produktionsleistung stieg um 9,8 Prozent auf 2,79 Milliarden Euro, wobei Österreich, Schweiz und Tschechien "der Wachstumsmotor" waren, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Der Vorsteuergewinn (EBT) legte um 25 Prozent auf 40,8 Millionen Euro, das Periodenergebnis um 27,9 Prozent auf 30,7 Millionen Euro zu.

Der Ausblick auf das Gesamtjahr sei positiv, nicht zuletzt weil der Auftragsbestand mit 5,18 Milliarden Euro (plus 11,5 Prozent) einen Rekordstand erreicht habe. Unter anderem verweist Porr auf den Autobahnabschnitt D4/R7, die Umfahrung Bratislava in der Slowakei, das Al Wakrah-Fußballstadion in Katar und das Bürogebäude Europaallee in Zürich. Zu den größten Auftragseingängen zählten im Hochbau das Wohn- und Hotelprojekt Wettiner Platz in Dresden, im Infrastrukturbereich der erste Tunnelauftrag in Norwegen.

Mit 1,5 Milliarden Euro wird mehr als die Hälfte der Produktionsleistung im Kernmarkt Österreich, Schweiz und Tschechien erwirtschaftet, hier gab es im Vergleich zur Vorjahresperiode einen Anstieg um 10,7 Prozent. Es habe sich bewährt, auf die bonitätsstarken Heimmärkte zu setzen, heißt es in der Aussendung. (APA, 29.11.2016)

Share if you care.